bigFM-Community gibt Ex-Neonazi eine zweite Chance

Veröffentlicht am 26. Okt. 2015 von unter Pressemeldungen

bigFMZum Abschluss der bigFM-Aktion “Bye Bye Arschgeweih“ gab es einen besonders speziellen Fall bei dem Radiosender: Ein Ex-Neonazi wollte seine mehr als zehn Tätowierungen, die auf einen rechtsextremen Hintergrund hinweisen, loswerden, um endlich ein neues Leben anfangen zu können. Bei Deutschlands biggster Morningshow erzählte er Moderator Rob Green seine ganze Geschichte. Die bigFM-Community diskutierte on Air und im Netz: Kann man dem Aussteiger vertrauen und hat er eine zweite Chance verdient?

„Ja, hat er!“, war der Tenor der großen Mehrheit – und bigFM hört auf seine Hörer. Der junge Mann bekommt, dank des großen Zuspruches aus der Bevölkerung, eine Lasertherapie. Bei der Aktion „Bye Bye Arschgeweih“ hatte bigFM gemeinsam mit den Laderma-Zentren Stuttgart und Köln in den vergangenen Wochen seine Hörer aufgerufen, sich mit Fotos von ihren Tattoo-Sünden zu bewerben, um eine kostenfreie Entfernung des Körperschmucks zu gewinnen. Wer die Community überzeugt, dass sein Tattoo das hässlichste sei, bekomme den vollen Zuschlag für die Lasertherapie. „Wir hatten unglaublich viele Bewerber“, resümiert Patrick Morgan, Programmdirektor bei bigFM. „Der Fall des Ex-Neonazis hat uns und die Community vor eine ethische Frage gestellt. Ich bin stolz, dass unsere Gesellschaft einen Menschen nicht aufgibt, weil er in seiner Vergangenheit Fehler begangen hat. Daher ist es leicht gefallen, uns für die Unterstützung des Kandidaten zu entscheiden.“

Der Aussteiger befindet sich inzwischen in der Obhut der Organisation EXIT Deutschland. Die Initiative hilft Menschen, die mit dem Rechtsextremismus brechen und einen Neuanfang starten wollen und leistet darüber hinaus gesellschaftliche und präventive Aufklärung.

Der junge Mann, der in seiner Vergangenheit an schweren Verbrechen beteiligt war, verbüßte mehrere Jahre in der Justizvollzugsanstalt und stieg aus der rechten Szene aus. Für seine Zukunft wünscht er sich eine zweite Chance und möchte im Leben wieder auf die Beine kommen. Die bigFM-Community hat bereits entschieden, dass er diese Chance verdient. Das ganze Interview mit dem Aussteiger und sein Hilferuf gibt es auf bigFM.de zu hören.

Quelle: Pressemitteilung von bigFM.

Tags:

Kommentar hinterlassen