Schlagerparadies sieht sich durch ARD-Pläne bedroht

Veröffentlicht am 29. Sep. 2015 von unter Pressemeldungen

SchlagerparadiesWar Radio Schlagerparadies vor zwei Jahren noch ein kleines aber feines Radioprogramm für eingefleischte Schlagerfans, so hat sich der saarländische Sender seitdem zur Kultmarke mit einer großen und treuen Hörerschaft und einem echten Zugpferd im nationalen Digitalradio entwickelt. Doch von Freudensprüngen ob des wachsenden Erfolges sind die Macher von Schlagerparadies aktuell weit entfernt. Grund für die schlechte Stimmung sind die neuen Programmpläne der öffentlich-rechtlichen Anstalten.

„Wir sind einigermaßen irritiert, dass nach dem Bayerischen Rundfunk nun auch der NDR ein eigenes, digitales Schlagerprogramm starten möchte (RADIOSZENE berichtete) und auch der WDR über entsprechende Pläne nachdenkt“, sagt Schlagerparadies-Programmchef Frank Brach verärgert. „In den zurückliegenden Jahren haben sich alle großen ARD-Anstalten mit ihren Einserprogrammen vom Schlager verabschiedet, besonders der NDR hat seine Welle Nord schlagerfrei gemacht und als Format für jüngere Zielgruppen positioniert. Wir haben mit Schlagerparadies allen Schlagerfans eine echte Heimat gegeben, sind ins Risiko gegangen und haben in Digitalradio investiert. Und nun, da wir die Früchte für unseren unternehmerischen Mut ernten, gönnt uns die ARD den Erfolg nicht mehr“, wettert Brach gegen die durchsichtigen Pläne von BR und NDR.

Dass Radio Schlagerparadies den Nerv der Zielgruppe trifft, zeigen im Rahmen der IFA veröffentlichte Studien zu DABplus, die dem Sender sehr gute Hörerzahlen bescheinigen. „Schlagerparadies ist ein 24-Stunden-Spartenprogramm mit 100 Prozent deutscher Schlagermusik sowie regelmäßigen, aktuellen Nachrichten und Service-Angeboten wie Wetterinformationen. Schlagerparadies richtet sich an die Zielgruppe 20 – 59 Jahre. Die Moderatoren sitzen in unzähligen Regionalstudios in ganz Deutschland und gestalten dezentral das Programm. Um den deutschen Schlager zu fördern, nehmen wir fortlaufend Newcomer-Titel in die Rotation“, erklärt Frank Brach das Programmkonzept. Das Team von Schlagerparadies besteht aus echten Enthusiasten und Radioprofis, die den Sender mit Leidenschaft aufgebaut haben.

„Es gibt mit Schlagerparadies ein sehr gutes und erfolgreiches deutsches Schlagerradio auf DABplus. Es kann und darf nicht sein, dass dieser Erfolg jetzt mit Gebührengeldern zunichte gemacht wird“, fordert Brach. „Ansonsten wird künftig jedes private Investment im deutschen Radio von vornherein verhindert. Das tut sich irgendwann keiner mehr an.“

Quelle: Pressemitteilung von Schlagerparadies.

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen