Radio Bremen-Programmdirektor Jan Weyrauch wiedergewählt

Veröffentlicht am 18. Sep. 2015 von unter Deutschland

radio-bremen-2015-smallDie Mitglieder des Rundfunkrats von Radio Bremen haben in ihrer heutigen Sitzung (17.9.2015) den amtierenden Programmdirektor Jan Weyrauch einmütig für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Der Rundfunkrat folgte mit der Wahl dem Vorschlag von Radio Bremen-Intendant Jan Metzger. Weyrauch wird seine zweite Amtszeit am 1. September 2016 beginnen.

Die Vorsitzende des Rundfunkrats, Eva-Maria Lemke-Schulte, gratulierte nach der Wahl: “Herr Weyrauch hat in seiner Amtszeit, die unter dem Einfluss finanzieller Engpässe stand, immer wieder kreative Wege gefunden, um die Programme Radio Bremens zu stärken und weiterzuentwickeln. Die Wiederwahl ist eine Bestätigung für seinen Kurs und gleichzeitig die Anerkennung seiner sehr erfolgreichen Arbeit für unseren Sender.”

Jan Metzger, Intendant von Radio Bremen, sagte: “Herr Weyrauch hat als Programmdirektor unsere Medien Radio, TV und Online konsequent miteinander verbunden – zum großen Gewinn unseres Publikums, das Radio Bremen-Inhalte in allen Lebenslagen nutzen kann. Da Geld bei uns immer knapp ist, brauchte es dafür gute Ideen, Beweglichkeit und smarte Produktionsweisen. Hier hat Herr Weyrauch seine Qualitäten als ein Programmdirektor der Extra-Klasse bewiesen.”

Jan Weyrauch ist seit 2011 Programmdirektor von Radio Bremen. Sein Hauptaugenmerk in der ersten Amtszeit lag auf der Entwicklung der Radio Bremen-Programme zwischen den Eckpunkten “Regionalität”, “Crossmedialität” und “jüngere Zielgruppen”.

Die Hörfunkwellen Bremen Eins und Bremen Vier konnten so ihre führende Position im Bremer Markt behaupten bzw. ausbauen, das Nordwestradio wurde erfolgreich neu aufgestellt.

Das Fernseh-Regionalprogramm rund um das Magazin ‘buten un binnen’ wurde neu gestaltet und verzeichnet seitdem stark steigende Zuschauerzahlen, besonders bei den jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauern.

Jan Weyrauch (Bild: Radio-Bremen)

Jan Weyrauch (Bild: Radio-Bremen)

Der Programmdirektor ist auch einer der Väter der ‘wochenwebschau’: Das Magazin über Netz-Themen wird von jungen Redakteurinnen und Redakteuren von Radio Bremens ‘Digitaler Garage’ hergestellt. Die Stücke der Bremer “Garageros” sind mittlerweile regelmäßig auch im Ersten (ARD-Morgenmagazin, tagesschau und Nachtmagazin) zu sehen. Aktuelle Projekte der Programmdirektion sind eine junges Angebot für Bremen und Bremerhaven, die Beteiligung Radio Bremens am ARD/ZDF-Jugendangebot und eine Neuausrichtung von Radio Bremen-Online.

“Ich danke den Rundfunkratsmitgliedern und dem Intendanten sehr für ihr großes Vertrauen. Die Kolleginnen und Kollegen in den Programmen wollten und wollen auch in den kommenden Jahren Radio Bremen für die Zukunft aufstellen. Die Wiederwahl bestärkt mich, den Fuß da jetzt nicht vom Gas zu nehmen”, sagte Jan Weyrauch nach der Wahl.

Der 47-jährige Jan Weyrauch arbeitete nach seiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München zunächst als Reporter für den damaligen Sender Freies Berlin (SFB), als Autor, Redakteur und Moderator für verschiedene ARD-Stationen als auch -Formate und schrieb für die Berliner Zeitung.

Parallel zu seiner hörfunkjournalistischen Arbeit studierte er Publizistik und Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin, lehrte später an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim und veröffentliche Beiträge zur Jugendkultur.

Seit Mitte der neunziger Jahre war er in verschiedenen Positionen mit der Entwicklung und Konzeption neuer, kooperierter und multimedialer Angebote beim SFB und dem Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg, der ARD und dem Hessischen Rundfunks (hr), betraut. Vor seinem Wechsel zu Radio Bremen hat er zehn Jahre lang YOU FM, die junge Welle des hr, geleitet und zur crossmedialen Marke ausgebaut.

Jan Weyrauch ist seit dem 1. September 2011 Programmdirektor von Radio Bremen.

Quelle: Pressemeldung von Radio Bremen vom 17.09.2015

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen