Neues Webradio von HIT RADIO FFH: „Leider geil“

Veröffentlicht am 08. Sep. 2015 von unter Pressemeldungen

FFHHeute ist der neue Webradio-Kanal von HIT RADIO FFH gestartet, „FFH Leider geil“ – und das steckt, so die Macher, auch drin: Es treten immer zwei Hits, die jeder kennt und „leider geil“ findet, gegeneinander an. Die Hörer bestimmen mit einem Klick, welcher Titel dann auf FFH.de, in der kostenlosen FFH-App und bei radioplayer.de läuft. Ob Helene Fischers „Atemlos“, „Tage wie diese“ von den Ärzten, Robin Schulz, Sarah Connor, Rea Garvey, „Biene Maja“ von Karel Gott…

Homepage des neuen Webradios von FFH: „Leider geil“. Quelle: HIT RADIO FFH

Homepage des neuen Webradios von FFH: „Leider geil“. Quelle: HIT RADIO FFH

Bei „Leider geil“ werden die Hörer zum Musikchef und können rund um die Uhr zwischen zwei Songs entscheiden. Welcher der nächsten Titel gerade wie viel Prozent hat, ist zu sehen und außerdem können die Musik-Fans mit einem Klick aufs Cover die nächsten Lieder auch vorhören. Direkt zum neuen Webradio-Kanal geht es via LeiderGeil.FFH.de HIT RADIO FFH bietet neben dem FFH-Programm damit zwölf eigene Webradios auf FFH.de, der FFH-App und auf der neuen deutschen Radio-Plattform radioplayer.de  – von einem eigenen Programm für Schlager, 90er, Rock, iTunes Top 40 und sogar einem Kanal, auf dem das ganze Jahr über Weihnachtslieder zu hören sind.

Quelle: Pressemitteilung von HIT RADIO FFH.

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen