„Beste Reportage“: 105‘5 Spreeradio nominiert für den Deutschen Radiopreis

Veröffentlicht am 13. Aug. 2015 von unter Pressemeldungen

SpreeradioMit dem Beitrag „Schlepperbanden – Menschenleben werden Ware“ hat es 105‘5 Spreeradio ins Finale des Deutschen Radiopreises 2015 geschafft! Der Sender wurde von der Grimme-Jury für die „Beste Reportage“ nominiert.

In der Reportage beschäftigen sich Yvonne Fricke, stellvertretende Programmdirektorin von 105‘5 Spreeradio, und Toni Schmitt, Reporter von 105‘5 Spreeradio, mit dem Schicksal der weltweit, nach Schätzung der Vereinten Nationen, 43 Millionen Flüchtlinge: Sie begeben sich oft in Todesgefahr. Die Schlepperbanden sind skrupellos, sie verdienen Milliarden mit der Not der Flüchtlinge. Warum und wie funktioniert dieses Geschäft? Die Spreeradio-Mitarbeiter haben dies recherchiert und Flüchtlinge und Schleuser getroffen.

Yvonne Fricke. Foto: Spreeradio

Yvonne Fricke. Foto: Spreeradio

Bereits 2014 wurden Toni Schmitt und Yvonne Fricke für den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Reportage“ nominiert. 2010 erhielt Jochen Trus, Morgenmoderator und Programmdirektor von 105‘5 Spreeradio, den Deutschen Radiopreis für die „Beste Moderation“.

Toni Schmitt. Foto: Spreeradio.

Toni Schmitt. Foto: Spreeradio.

Die Verleihung des Deutschen Radiopreises findet am 3. September im Hamburger Hafen statt und wird von Barbara Schöneberger moderiert. Der Preis wird in diesem Jahr erstmals in elf Kategorien verliehen. Die Zahl der Einreichungen um die begehrten Auszeichnungen ist im fünften Jahr gegenüber den Vorjahren erneut gestiegen: 137 Programme schicken in diesem Jahr ihre besten Produktionen und Protagonisten ins Rennen und beteiligen sich mit insgesamt 366 Einreichungen am Wettbewerb (2014: 361). Wer von den jeweils drei Nominierten gewinnt, wird am 3. September im Verlauf der Gala bekannt gegeben. Zahlreiche öffentlich-rechtliche und private Radiosender übertragen die Verleihung bundesweit und live. Sie ist außerdem in den Dritten Fernsehprogrammen der ARD sowie als Livestream im Internet zu sehen. Als Laudatoren sind neben Rea Garvey auch die Schauspieler Johanna Wokalek, Miroslav Nemec und Oliver Wnuk dabei. Ein hochkarätiges Musikprogramm u. a. mit Rea Garvey, Olly Murs und George Ezra begleitet die Veranstaltung.

Quelle: Pressemitteilung von 105’5 Spreeradio.

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen