Media-Analyse: SWR weiterhin erfolgreichster Radioanbieter im Südwesten

Veröffentlicht am 22. Jul. 2015 von unter Pressemeldungen

 6,32 Millionen Menschen im Sendegebiet hören SWR-Radioprogramme

SWR - Südwestrundfunk Logo gelbDie Radioprogramme des Südwestrundfunks (SWR) sind die meistgehörten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. In beiden Bundesländern schalten von Montag bis Freitag täglich 6,32 Millionen Menschen ein SWR-Radioprogramm ein. Bundesweit hat der SWR 7,53 Millionen Hörer. Das belegt die heute (22. Juli 2015) veröffentlichte Media-Analyse “ma 2015 Radio II”.

Peter Boudgoust (Bild: SWR/Rafael Krötz)

Peter Boudgoust (Bild: SWR/Rafael Krötz)

SWR-Intendant Peter Boudgoust: “Wir senden Relevanz! Und das kommt an: Unsere Zuhörerinnen und Zuhörer haben uns wieder einmal bescheinigt, dass die SWR-Radioprogramme in der Tat für sie relevant sind. Übrigens aus ganz unterschiedlichen Gründen: wegen der glaubwürdigen Informationen aus der Region, die wir leisten. Wegen des vielfältigen Kulturprogramms, zu dem wir stehen. Und wegen der exzellenten Unterhaltung, die wir bieten.”

SWR1 Baden-Württemberg hören im Land täglich 1,27 Millionen Menschen. Bundesweit erreicht SWR1 Baden-Württemberg 1,36 Millionen Hörerinnen und Hörer. SWR1 Rheinland-Pfalz erreicht täglich 420.000 Hörer in Rheinland-Pfalz. Im Bundesgebiet hören 660.000 Menschen das Programm.

SWR2 erreicht täglich 240.000 Hörerinnen und Hörer in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Bundesweit schalten 260.000 Menschen das Kulturprogramm ein.

SWR3 erreicht in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz 3,18 Millionen Hörer. Im Bundesgebiet schalten 3,85 Millionen Menschen das Programm ein. Damit bleibt SWR3 das meistgehörte öffentlich-rechtliche Radioprogramm Deutschlands.

SWR4 Baden-Württemberg bleibt das meistgehörte Landesprogramm in Baden-Württemberg. Das Programm hören täglich 1,39 Millionen Menschen. Bundesweit hat SWR4 Baden-Württemberg 1,53 Millionen Hörerinnen und Hörer.

SWR4 Rheinland-Pfalz wird täglich von 500.000 Menschen in Rheinland-Pfalz eingeschaltet. Es ist damit das meistgehörte öffentlich-rechtliche Landesprogramm in Rheinland-Pfalz. Das Radioprogramm erreicht deutschlandweit 720.000 Menschen.

DASDING/UnserDing hören in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz trotz Empfangslücken im UKW-Netz täglich 340.000. Bundesweit hat das Jugendprogramm täglich 470.000 Hörerinnen und Hörer.

Zwei methodische Neuerungen bei der Erhebung (neuer Mikrozensus und erstmals Mobilfunk-Befragung) sorgen dafür, dass die Reichweiten der aktuellen Media-Analyse nicht direkt mit denen vergangener Media-Analysen vergleichbar sind.

Quelle: Pressemeldung vom 22.07.2015 zu Media Analyse 2015 Radio II

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen