Sepp Blatter zu HIT RADIO FFH?

Veröffentlicht am 20. Jul. 2015 von unter Deutschland, Pressemeldungen

Job-Angebot aus Hessen: FIFA-Chef Sepp Blatter zu HIT RADIO FFH?

FFHJoseph Blatter wird nicht erneut um das Amt des FIFA-Präsidenten kandidieren. Der Schweizer schloss heute eine weitere Amtszeit nach der außerordentlichen Sitzung des Exekutivkomitees in Zürich aus.

Über seine Zukunftspläne sagte er: „Ich denke, ich werde zu meiner Arbeit, meinem Hobby zurückkehren, als Journalist. Dieses Mal wird es das Radio sein.“

Der hessische Privatsender HIT RADIO FFH hat FIFA-Präsident Joseph S. Blatter heute einen Job in seiner Sportredaktion angeboten – siehe offener Brief anbei.

Fédération Internationale de Football Association
Joseph S. Blatter
Präsident
FIFA-Strasse 20
P.O. Box 8044 Zurich
Switzerland

Bad Vilbel, den 20. Juli 2015

Ihr Angebot zur Zusammenarbeit vom heutigen 20. Juli 2015

Sehr geehrter Herr Präsident,
lieber Herr Blatter,

mit großem Interesse haben wir Ihre heutige Äußerung vernommen, wonach Sie nach dem 26. Februar 2016 gedenken, wieder als Journalist zu arbeiten („Ich denke, ich werde mich dem Radio zuwenden“). Darauf möchten wir zurückkommen und Ihnen hiermit eine Tätigkeit in unserer Sport-Redaktion anbieten – um damit auch Ihren Neigungen und Erfahrungen gerecht zu werden.

Erlauben Sie uns Ihren möglichen Arbeitsplatz kurz vorzustellen: HIT RADIO FFH ist seit über 25 Jahren der Radio-Marktführer in Hessen, mit über 2,6 Mio. Hörern pro Tag. Wir bieten:

  • Beste Aufstiegs-Chancen für einen Nachwuchs-Radiomann wie Sie, in einem motivierten zwei-, dann dreiköpfigen Team unter der Leitung (sorry) einer Sport-Chefin. Wir haben gegoogelt, dass Sie Pressechef der Schweizer Sportverbände gewesen sind……
  • Um Ihre Kenntnisse etwas aufzufrischen bieten wir im März/April 2016 zunächst bei HIT RADIO FFH ein unbezahltes Praktikum an, zum gegenseitigen Kennenlernen. Ihr Freund und Begleiter Wolfgang Niersbach (jetzt DFB) ist ja auch vom Fach, aber noch nicht so lange „raus“ und ja hier in Frankfurt vor Ort. Er hat sich bereit erklärt, einen kostenlosen Radio-Crashkurs durchzuführen – wenn Sie das mit Platini und Ihrer Nachfolge noch hinbekommen sollten. Ihre Schweizer Sprachfärbung kriegen wir sicher schnell weg….da bietet sich als Coach unser Moderator und Comedyman Johannes Scherer an, der alle hessischen Dialekte aus dem Effeff beherrscht.
  • Dienstsitz wäre das beschauliche Städtchen Bad Vilbel am Rande von Frankfurt, ideal für Sie und Ihr Presse-Unternehmen mit beachtlich niedrigem Gewerbesteuer-Hebesatz.
  • Reportage-Reise zur Olympiade nach Rio de Janeiro (Brasilien), um über die Spiele 2016 zu berichten und unseren FFH-„Mann für Rio“, den Olympia-Schwimmer Philip Glania, zu beobachten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie hinsichtlich der notwendigen Visa oder möglicherweise noch schwebenden Nachstellungen der lästigen US-Justiz keine Probleme bekommen. Da müssen wir im Vorfeld abwägen, ob nicht doch später die Fußball-WM in Russland für Sie sicherer wäre.
  • Unser Bundesland Hessen bietet eine reichhaltige Sport-Landschaft für Ihre Reporter-Tätigkeit: Eintracht Frankfurt ist immer für Geschichten gut; Manager Heribert Bruchhagen ist ja bald weg und danach sind Ihre ausgleichenden und vermittelnden Erfahrungen sicher willkommen. Vielleicht haben Sie auch von Darmstadt 98 gehört, die jetzt auch in der 1. Liga spielen und über ein nicht ganz Erstliga-taugliches Stadion am Böllenfalltor verfügen. Vielleicht könnten wir da gemeinsam etwas mit Ihren Freunden in Katar helfen…FFH und Katar…?
  • Wir Radiomacher sind es gewohnt, kreativ und eigenverantwortlich im großen Team gemeinsam an einer Sache zu arbeiten. Aber wir wollen uns zeitgemäßen Management-Erkenntnissen nicht verschließen – und Sie können uns sicher zeigen, wie mehr so die „alte Schule“ funktioniert: einer denkt, die anderen führen aus…
  • Geld: Nun ja, das Thema haben wir ganz nach hinten gestellt, da dies der schwache Punkt in unserer Offerte ist. Wir sind ja ein privater Hörfunksender und verfügen nicht über Gebührengelder…. Wir denken da an eine wirtschaftlich-pragmatische Lösung: Sie drohen zum Schein mit einer neuen FIFA-Kandidatur im Februar – und wir holen uns bei den europäischen Fußball-Verbänden eine „Ablösesumme“, wenn wir Sie „nehmen“. Und bei dieser Summe machen wir dann Halbe-Halbe…OK?

Soweit unser „Non Binding“-Angebot auf die Schnelle. Konnte ja auch keiner ahnen, dass Sie in unsere Radio-Richtung streben. Mehr demnächst.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Interesse wohlwollend zur Kenntnis nähmen. Alles weitere demnächst mündlich – hier in Frankfurt oder bei Ihnen zuhause in Visp.

Herzliche Grüße

HIT RADIO FFH aus Bad Vilbel/Deutschland
Die Radio-Nr. 1 in Hessen!

Download des Job-Angebots an Sepp Blatter (pdf)

 

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen