Deutsche Welle: Neue App für die mobile Generation

Veröffentlicht am 22. Jun. 2015 von unter Pressemeldungen

Deutsche WelleEin funktionales Design und der direkte Zugriff auf alle Online-Inhalte der DW bringen ein neues DW-Erlebnis auf mobile Displays: die neue DW-App mit einem starken Fokus auf Interaktivität und nutzergenerierte Inhalte.

Die DW-App steht ab sofort für Smartphones und Tablets mit Apple– oder Android-Betriebssystem zum kostenlosen Download bereit.

Der moderne, klare Aufbau der App ist vollständig darauf ausgerichtet, die Inhalte in den Mittelpunkt zu stellen und Zugriff sowie Bedienung so intuitiv wie möglich zu gestalten. Ein schlankes Interface sorgt dafür, dass nichts zwischen den Nutzerinnern und Nutzern und den Informationen steht. Optimal auf Smartphones und Tablets angepasst, ermöglicht die App den fließenden Zugriff auf Live-TV, Audioangebote, Artikel und Media Center.

Neben zahllosen Verbesserungen gegenüber der vorangegangenen Version bringt die App auch eine Reihe völlig neuer Funktionen mit: Die Unterstützung von AirPlay und Chromecast lässt Livestreams parallel auf Fernsehern ausspielen. Der Offline-Modus erlaubt die Nutzung der App auch ohne bestehende Internetverbindung und der Text-Modus bereitet die Informationen optimal auch für geringe Bandbreite auf. Eilmeldungen erreichen die Nutzer ab sofort per Push-Nachricht. Darüber hinaus unterstützt die DW-App die neue Apple Watch.

Die Vorgängerversion, die seit 1. Juni erhältlich war und schon zahlreiche dieser Neuerungen enthielt, wurde von Nutzern und in Fachkreisen bereits sehr positiv bewertet. Unmittelbar nach dem Start platzierte sie sich in den Top Ten der Nachrichten-Apps.

Peter Limbourg © DW/M. Magunia

Peter Limbourg. © DW/M. Magunia

Intendant Peter Limbourg: „Die App ist ein unverzichtbarer Baustein in der Neuausrichtung der DW. Wir sind der Überzeugung, dass die mobile Nutzung weltweit weiter stark zunimmt, jedoch nicht überall unter den gleichen Vorzeichen. Unser Konzept deckt eine Vielzahl von Nutzungsszenarien ab. Auf der einen Seite die hochentwickelten Medienmärkte, die ganz selbstverständlich neben Texten und Bildern auch Livestreams und Media Center erwarten. Auf der anderen Seite die Regionen mit geringerem Netzausbau, für die unser Offline- und Textmodus besonders wichtig ist.“

Doch die DW-App ist nicht nur der mobile Zugang zu den Inhalten der DW. Sie macht die Nutzerinnen und Nutzer gleichzeitig zum Teil des globalen Dialogs. Mit der neuen Kommentarfunktion können diese gleich aus der App heraus an der Debatte um die wichtigsten Themen teilnehmen. Und mit der Upload-Funktion für Fotos und Videos fügen sie einem Thema neue Facetten hinzu.

Limbourg: „Die DW macht Inhalte für die ‚Local Heroes‘, die unabhängigen und kritischen Köpfe rund um den Globus. Deren Perspektive ist wiederum eine unschätzbare Ressource für unser Verständnis der Welt. Mit der neuen App geben wir diesen kritischen Köpfen ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie sich einbringen und unser Bild erweitern können.“

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Welle.

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen