Claudia Wandrey neuer Sidekick in der Radio 7 Morgenshow

Veröffentlicht am 08. Jun. 2015 von unter Pressemeldungen

Radio 7Sie klingt mal laut, mal leise, mal voller Tatendrank, mal nachdenklich – die Stimme, von der hier die Rede ist, gehört zu Claudia Wandrey. Das „Meenzer Mädche“ weckt seit Anfang Juni gemeinsam mit Andi Scheiter und Jack Krispin die Radio 7 Hörer. Nach ihrer Persönlichkeit gefragt, antwortet die 36-Jährige mit einem knappen Satz: „Ich bin alles, aber auf keinen Fall spießig!“

Claudia WandreyEine Mainzerin soll also jetzt gemeinsam mit Scheiter & Jack das Radio 7 Land wecken. Kann das gut gehen, so ganz ohne Wurzeln in der Region? Natürlich – das wird sogar sehr gut gehen. Denn obwohl Claudia Wandrey in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz aufgewachsen ist, kennt sie die Menschen in Baden-Württemberg schon aus beruflichen Gründen vielleicht sogar noch besser als so mancher Einheimische. „Ich habe fast mein ganzes bisheriges Berufsleben im Ländle verbracht. Die letzten 11 Jahre war ich zum Beispiel fürs Fernsehen unterwegs und bin den unterschiedlichsten Geschichten und Themen auf den Grund gegangen“, erzählt sie im Interview. Nah dran sein ist sowieso etwas, das der gelernten Radioredakteurin liegt. „Wenn ich immer darauf bedacht bin, zu meinen Gesprächspartnern Distanz zu wahren, werde ich nie etwas Persönliches von ihnen erfahren.“ So hat Claudia Wandrey beispielsweise einmal einen Stotterer zum Thema „Leben mit Handicap“ interviewt. Kein einfaches Thema, wie sie sich erinnert. „Wir haben ein wunderbares Gespräch miteinander geführt und er selbst hat mir eine Mail geschrieben, dass dieser Austausch sein Leben verändert habe.“ Ein Erlebnis, das die erfahrene Moderatorin nachhaltig berührt hat. Denn bei aller Leichtigkeit ist sie der Überzeugung, dass Radio auch mal ernsthaft sein kann und muss. „Wie im echten Leben muss es mal knallige und mal ruhige Momente geben“, so Wandrey „wenn es Dir gelingt, den Leuten ein gutes Gefühl zu geben, dann hast Du es geschafft.“

Knallige Momente dürften in der Radio 7 Morningshow zukünftig noch mehr an der Tagesordnung sein – zumindest, wenn man Claudia Wandreys Aussage zum Verhältnis zwischen Mann und Frau Glauben schenkt. In einem früheren Interview danach befragt, antwortete sie ganz salopp „Alle Frauen haben einen an der Waffel, sonst würden sie es nicht mit Männern aushalten.“ Da drängt sich natürlich die Frage auf, ob Claudia Wandrey im Hinblick auf Scheiter & Jack im doppelten Maße einen an der Waffel hat. „Nein, nein – auf keinen Fall“, relativiert sie schnell „ich habe nicht mehr oder weniger einen an der Waffel, wie jeder andere auch.“ Gespannt sei sie aber schon, was im Studio passieren wird. „Mit Andi habe ich bei unserem ersten Treffen eine halbe Stunde lang nur Blödsinn geredet, wir waren gleich auf einer Wellenlänge, Jack auf der anderen Seite ist für mich der coole Papa. Und wenn es knallig wird, dann sicherlich nicht deshalb, weil wir uns nicht verstehen, sondern sich unsere unterschiedlichen Charaktere toll ergänzen und daraus ganz neue Dinge entstehen werden.“ Grundsätzlich sei sie aber kein Wettermäuschen und auch keine Verkehrsfee, die mal Pieps macht. „Ich bin Teamplayerin und mein Bauchgefühl bei den Beiden ist super – darauf kann ich mich immer verlassen.“ Haken ran, weiter geht’s.

Tatsächlich noch nicht abschließend geklärt ist die Frage, ob denn die Liebhaberin weißer Schokolade eine Frühaufsteherin ist, oder doch besser zur Nachteule taugt. „Ich weiß es einfach nicht, ich war schon zu beiden Tageszeiten auf Sendung und konnte keine Tendenz feststellen, vielleicht lässt sich auch mein Biorhythmus in keine Schublade stecken.“ Ein freier Geist könne ihrer Meinung nach immer zur Hochform auflaufen – egal ob früh morgens um Fünf oder spät nachts um Zwei. Und wenn mal gar nichts mehr hilft, greift Claudia Wandrey in ihre Trickkiste bzw. in ihre Parfümsammlung. „Ich liebe Parfüms und habe für jede Stimmung den richtigen Duft parat.“

Den letzten Frischekick erhält die Turnschuhträgerin dann aber spätestens auf dem Weg ins Funkhaus. Sommers wie winters wird sie mit ihrem Fahrrad durch die Ulmer Innenstadt fahren. „Das Wetter ist mir dabei ziemlich egal. Ich mag es, die Sonne, den Regen, den Wind oder auch mal den Schnee unmittelbar zu erleben.“ Das Zweirad ist neben Radio machen übrigens fester Bestandteil eines perfekten Tags à la Claudia Wandrey. „Mein Rad, ein lieber Mensch mit dem ich besondere Momente teilen kann, Tanzen zu guter Musik und eindrucksvolle Wolken am Himmel – mehr brauche ich für meinen persönlichen Wohlfühltag nicht“, zählt Claudia Wandrey auf „wenn noch etwas Ungeplantes passiert, ist das für mich dann das i-Tüpfelchen. Ich bin und lebe intensiv.“

Quelle: Pressemitteilung von Radio 7.

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen