MDR SACHSEN-ANHALT am Morgen: Antonia Kaloff löst Sabine Küster ab

Veröffentlicht am 03. Mai. 2015 von unter Deutschland

„Wenn Sachsen-Anhalt wach wird, bin ich schon da!“

Schon seit über zehn Jahren kennen die Hörerinnen und Hörer von MDR SACHSEN-ANHALT Antonia Kaloff als Moderatorin. Demnächst stehen sie mit ihr auf. Ab Montag (4. Mai) wird die 42-Jährige die Sendung „Der Morgen” moderieren. Montags bis freitags sitzt die gebürtige Hallenserin dann ab 5.00 Uhr im wöchentlichen Wechsel mit Stephan Michme am Mikrofon. In dem künftig bis 10.00 Uhr laufenden Frühprogramm begleitet die Moderatorin die Hörerinnen und Hörer mit Oldies, Pop und deutschen Hits durch den Morgen. Und zusammen mit dem Redaktionsteam sorgt sie dafür, dass alle, die MDR SACHSEN-ANHALT einschalten, zum Start in den Tag wissen, worüber man im Land redet.

Antonia Kaloff (Bild: © Mandy-Stappenbeck)

Antonia Kaloff (Bild: © Mandy-Stappenbeck)

„Wenn Sachsen-Anhalt wach wird, bin ich schon da! Ich freu’ mich drauf!”, so Antonia Kaloff, die nach einem Sprechwissenschaftsstudium zum Radio kam und mit Ehemann und Tochter in Magdeburg lebt, über ihre neue Aufgabe. MDR SACHSEN-ANHALT-Wellenchef Dr. Winfried Bettecken: „Sie hat die Radio-Stimme, mit der ganz Sachsen-Anhalt aufwachen möchte. Mit Witz und souveränem Überblick wird sie allen Hörern positive Energie für den Tag geben.“

Antonia Kaloff übernimmt die Moderation des Frühprogramms von Sabine Küster, die fast 20 Jahre lang den Hörerinnen und Hörern „Guten Morgen“ gesagt hat und nun andere Sendungen von MDR SACHSEN-ANHALT moderieren wird. Dr. Winfried Bettecken: „Sie hat es verdient, wieder ausschlafen zu können. Über 6.000 Mal hat sie Hunderttausende Hörer mit all ihrem Charme in den Tag gebracht hat, jedem Morgen hat sie das Beste abgewonnen. Wir gönnen es ihr, nun den Tag bei MDR SACHSEN-ANHALT gelassener anzugehen.“ Wochentags zwischen 10.00 und 14.00 Uhr sowie am Wochenende und natürlich auch weiterhin bei „Flirteinander“ – der Sendung für Singles am Mittwochabend – wird sie am Mikrofon sitzen.

Quelle: Pressemeldung MDR Sachsen-Anhalt

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen