re:publica15: Rethinking Broadcasting – Wie mutig bist Du?

Veröffentlicht am 01. Mai. 2015 von unter Event-Tipps

Wie gewinnt das Radio neue HörerInnen, die inzwischen viel mehr als das sind? Sender müssen lernen auf der Welle zu surfen, die mobile Nutzung, Geo-Tracking und Social Media losgetreten haben. Nie zuvor war Radio so interaktiv und visuell, nie zuvor waren HörerInnen so lokalisierbar und aktiv. Wir erweitern am 5. Mai 2015 mit versierten TrendsurferInnen und InnovatorInnen im MIZ_innovationspace die Perspektiven für das Radio der Zukunft. Die Ansage lautet: Produktionsprozesse und Formate umdenken, Programme neu strukturieren. In der Koppelung von Radio und Social Media ergeben sich ganz neue Möglichkeiten, User-generated Content trifft auf redaktionelle Beiträge – Formate wie das MIZ-Innovationsprojekt CrowdStory zeigen hier neue Möglichkeiten auf. Was macht das mit Kundenbeziehungen und wie verändert das die Geschäftsmodelle der Sender? Alles längst keine Zukunftsmusik mehr.

Das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) auf der re:publica15 Potsdam, 27. April 2015.

RETHINKING BROADCASTING lautet der Claim, mit dem das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) Medienschaffende dazu auffordert und dabei unterstützt, aus Routinen auszubrechen und Neues zu wagen. Im MIZ_innovationspace@rp15 nehmen rund 60 Medienschaffende aus Großbritannien, Irland, Slowenien, Ungarn und den USA am 5.und 6. Mai 2015 gemeinsam mit dem Publikum die Grundvoraussetzungen für innovative Ideen und Systemwechsel in den Blick. Radio und Journalismus bilden die Grundlage für zwölf interaktive Sessions und weitere Veranstaltungselemente. Das Programm beginnt mit dem Schwerpunkt RADIOthopia am 5. Mai 2015.

„German Angst“ ist im Ausland zum geflügelten Wort avanciert. Die digitale Wende erfordert es jedoch, sich neu zu erfinden. Mutige sind gefragt. Im MIZ_innovationspace@rp15 treffen InnovatorInnen, Start- ups und namhafte Medienschaffende auf die Publikumsresonanz der re:publica. Gemeinsam sollen ungewöhnliche Experimente, Wendepunkte und Erkenntnisse aus der Arbeit an innovativen Projekten diskutiert werden. Wie lässt sich die Sehnsucht nach Sicherheit langfristig überwinden, um disruptive Innovationen hervorzubringen?

Radiosender müssen sich zwischen mobilen Technologien, Social Media und Features wie Geo-Tracking neu erfinden. Dr. Frank Melchior (BBC), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) und weitere Gäste prüfen Perspektiven für das Zukunftsmedium Radio. Podcaster Daniel Fiene lädt SpeakerInnen ein zum „innovationCHITCHAT“ über mutige Entscheidungen. In der Sondersendung „FluxFM_MUTation“ aus dem MIZ_innovationspace@rp15 berichtet FluxFM-Moderator Jan Mölleken mit Gästen wie Ethan Zuckerman (MIT Media Lab) live über Mut und Wandel in den Medien.

Der Journalismus pendelt zwischen zentralistischen Medienkonglomeraten und neuen, unabhängigen MeinungsführerInnen mit eigenem Web-Content. Wie lassen sich aus der Datenflut die wichtigsten Erkenntnisse und Geschichten filtern und wird qualitative Berichterstattung durch Klickraten weichgespült? Nonny de la Peña (Immersive Journalism), Mark Little (Storyful), Jonas Wixforth (WDR), Saskia Jungnikl (Journalistin) u. a. sprechen über neue Wege für nachhaltigen Journalismus.

MIZ LogoMit dem „MIZ_soundexperiment@rp15“ entsteht parallel zum Programm innovatives Radio aus dem Klang der re:publica. Per WhatsApp eingesendete Sound-Schnipsel von BesucherInnen werden online gebündelt und vom 5. bis zum 7. Mai 2015 im Programm von 98,8 KISS FM zu hören sein. Der MIZ_innovationspace@rp15 wird veranstaltet vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ), einer Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

Programm-Highlights RADIOthopia

Keynote Battle “futureRADIO – It might get loud!” Der Radius des Radios wächst. Zwischen Digital Audio Broadcasting (DAB+), Multicast-Streaming und diversen Plattformen erfinden sich RadiomacherInnen und Sender neu. Neueste Technologien erlauben grandiose Hörerlebnisse und personalisierte Angebote. Es wird lauter beim Buhlen um die Aufmerksamkeit der HörerInnen. Im Keynote Battle treffen konträre Sichtweisen der PanellistInnen aufeinander. Gäste: Florian Fritsche (Antenne Bayern), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen), Armin Hirsch (Zündfunk-Redakteur und Radiojournalist), Dr. Frank Melchior (BBC). Moderation: Panagiotis Trakaliaridis (ZDF)
[5. Mai 2015, 11:15]

FluxFM_MUTation Eine Stunde FluxFM zu Mut und Wandel LIVE aus dem MIZ_innovationspace@rp15. Mutige Experimente und verkappte Innovationskraft bei maximalem Produktionszwang – FluxFM-Moderator Jan Mölleken sondiert mit Gästen und Live-Publikum Evolutionsfaktoren für die bessere Medienwelt und die Emotionslage von Medienmenschen und anderen Kreativen auf der re:publica. Gäste am 5. Mai 2015: Ethan Zuckerman (MIT Media Lab), Dr. Frank Melchoir (BBC), Florian Fritsche (Antenne Bayern), Laura Bender (MIZ_Soundexperiment@rp15). Gäste am 6. Mai 2015: Nonny de la Peña (Immersive Journalism), Johnny Haeusler (re:publica), Mark Little (Storyful), Frederik Kraft (Universität Potsdam). [5./6. Mai 2015, jeweils 13:45]

innovationCHITCHAT mit Daniel Fiene und Michael Praetorius Im innovationCHITCHATmit  Journalist und Podcaster Daniel Fiene und Publizist Michael Praetorius dreht sich alles um mutige Entscheidungen und Perspektiven für das Medium Radio sowie neue Formate für journalistisches Storytelling. [5./6. Mai 2015, jeweils zwischen den Sessions]

Keynote Battle “futureJOURNALISM – Stories to be told” JournalistInnen erfinden sich neu zwischen Erfolgsanalysen, Storytelling-Dramaturgie und Twitter-Ping-Pong. LeserInnen werden zu informationshungrigen FaktencheckerInnen, KommentatorInnen und AutorInnen, die mitmischen. Dazwischen wächst der Spagat zwischen unabhängiger Berichterstattung und klicksteigernden Trendthemen. Die ExpertInnen ringen im Keynote-Battle miteinander darum, welche Geschichten der zukünftige Journalismus schreiben wird. Gäste: Mark Little (Storyful), Alexander von Streit (Krautreporter), Pauline Tillmann (Deine Korrespondentin), Jonas Wixforth (WDR). Moderation: Panagiotis Trakaliaridis (ZDF)  [6. Mai 2015, 11:15]

Kreativ Lounge – Zukunftsgeschichten. The Future Issue. Startschuss für das MIZ-Formatfestival 2015. Das MIZ-Babelsberg prämiert journalistische Formatideen zwischen TV, Radio und Onlinemedien. Das stärkste Konzept erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Publizist Michael Praetorius spricht im Kick-Off-Talk mit den Festival-JurorInnen Dr. Bettina Brinkmann (European Broadcasting Union), Ernst Feiler (UFA Serial Drama), Friedrich Küppersbusch (probono Fernsehproduktion) und Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) über Zukunftsperspektiven für journalistische Formate.
[6. Mai 2015, 10:00]

MIZ_soundexperiment@rp15. Wie klingt die re:publica? BesucherInnen können diese Frage während der Konferenz selbst kreativ beantworten. Einfach den persönlichen rp15-Sound mit Ortsangabe und Kommentar oder Foto per WhatsApp an +49 331 58 56 59 99 senden. Die JournalistInnen Laura Bender, Franziska Krüger und Andrin Schumann kuratieren die Inhalte. Fragmente werden vom 5. bis zum 7. Mai 2015 auf auf 98,8 KISS FM zu hören sein. Die Beiträge werden zudem auf www.miz-babelsberg.de/soundexperiment-rp15 gebündelt.

Weiterführende Informationen
www.miz-babelsberg.de
re:publica15

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen