antenne 1 privater Radiomarktführer in Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 15. Jul. 2014 von unter Pressemeldungen

antenne1-2014-smallGut Ding will Weile haben: Nach dem umfangreichen Senderrelaunch im Februar muss der baden-württembergische Privatradiosender antenne 1 bei der aktuellen Ausweisung der unabhängigen Reichweiten-Analyse ma 2014 Radio II zwar Hörerverluste hinnehmen, ist jedoch auch weiterhin der private Radiosender mit den meisten Hörern in Baden-Württemberg.

Wie die unabhängige Reichweiten-Analyse ma 2014 Radio II heute bekannt gab, lassen sich täglich 191.000 Hörer in der Durchschnittsstunde von antenne 1 durch den Tag begleiten*. Das sind im Vergleich zur letzten Ausweisung im März rd. neun Prozent weniger, ein kleiner Wermutstropfen zum 25. Geburtstag des Senders.

Positiver Blick in die Zukunft

„Dieses Ergebnis kam für uns nicht überraschend.“, so antenne1-Geschäftsführer Achim Voeske. „Unser groß angelegter Relaunch der Medienmarke antenne 1 war bereits die Reaktion auf diese Entwicklung. Da eine solch umfangreiche Neupositionierung Zeit braucht und sich zunächst bei den Hörern bewähren muss, blicken wir dennoch positiv in die Zukunft.“

25 Jahre Markenerlebnis antenne 1 – Hier für Euch

Alexander Heine (Bild: antenne 1)

Alexander Heine (Bild: antenne 1)

Programmchef Alexander Heine fügt hinzu: „Seit 25 Jahren ist es unsere Leidenschaft, unseren Hörern das bestmögliche Hörerlebnis aus guter Musik, unterhaltsamer Moderation und interessanten Welt- und Regionalnachrichten zu bieten. Dazu zählen seit Februar auch die neuen Moderatoren Nadja Gontermann und Tobias Gebhard („Die Schwabenwecker“), Ingo Lege („Lege liebt Dich!“), Oliver Ostermann und Carolin Seifert („Die Ostermann-Show“), Jens Meßmann („Die Spätschicht“) sowie neue Comedy-Formate (Schwäbman, MC Bruddaal). Nähe und Liebe zur Region spiegeln sich wieder im Ausbau unseres regionalen Nachrichtennetzwerks sowie durch die Hier für Euch-Tour – bei der wir jeden Ort und jeden Flecken in unserem Sendegebiet mindestens einmal besuchen werden.“

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen