Verschwindet die 105 aus dem Radio?

Veröffentlicht am 24. Mai. 2014 von unter Schweiz

Radio105-smallDas Schweizer Radio 105 sendet weiter, doch der Name könnte bald dennoch aus dem Radioäther verschwinden – falls Roger Schawinski nicht tief in die Tasche greift.

Nach Recherchen des Magazins “20 Minuten” könnte Schawinski, der Radio 105 erst vor wenigen Monaten übernahm, von den ehemaligen Mitinhabern des Senders verklagt werden: Die italienische Gruppo Finelco besitzt die Namensrechte und fordere eine “horrende Gebühr für den Namen”, so Schawinski gegenüber dem Magazin. Genaue Angaben dazu macht er nicht, deutet aber an, dass es ihn “in zehn Jahren Millionen kosten” würde, sollte er den Namen beibehalten.

Bis Ende des Jahres könne die Station noch ihre alte Bezeichnung besitzen, meint jedenfalls Schawinski. Der Anwalt der Gruppo Finelco sieht das jedoch anders. Die Radiostation müsse “endlich bezahlen oder den Namen […] sofort ändern”, sagte Nicolò Bastianini gegenüber “20 Minuten”. Ansonsten gehe der Streit vor Gericht, denn seiner Auffassung nach sei die Nutzung der Zahl schon jetzt illegal. Das italienische Unternehmen werfe Schawinski “betrügerisches und rechtswidriges Verhalten” vor, bezeichnete ihn als “Piraten”.

Auch Roger Schawinski war zu Gast.

Roger Schawinski (Foto: Radio 24)

Bemerkenswert ist zudem, dass Roger Schawinski im Vergleich zum ehemaligen Chef des Senders, Giuseppe Scaglione, einen deutlich höheren Betrag zahlen müsse. Schließlich sei die Marke “105” inzwischen etabliert, beim Sendestart sei das naturgemäß noch anders gewesen, erklärte der Anwalt des Mailänder Unternehmens.

Dass sich der Name des beliebten Senders demnächst ändert, hält Schawinski nicht für unmöglich. Sollte die Gruppo Finelco auf ihrem Standpunkt beharren, wolle er sich überlegen, ob er sich nicht einen neuen Sendernamen suchen will – und das gesparte Geld lieber ins Programm investiere.

Im Januar wurde bekannt, dass Radio 105 Konkurs anmelden musste, der Sender drohte off air zu gehen. Verschiedene Unternehmen bekundeten ihr Interesse an dem Züricher Programm, schließlich erhielt Roger Schawinski den Zuschlag, der bereits auch Radio 1 betreibt und noch kurz vor der offiziellen und endgültigen Entscheidung des Konkursverwalters ein Ersatzprogramm aus seinen Radio-1-Studios auf den 105-Frequenzen sendete.

Update 10.06.2014: Wie “20 Minuten” berichtet, plant Schawinski im Sommer einen Relaunch des Programms. Äußerlich soll der Name zu “Planet 105” geändert werden, im Internet wurde bereits ein Logowettbewerb gestartet. Im Talk bei Radio 1 verspricht er u.a., dass das Programm “globaler” werden soll.

Neues Logo von 105Update 19.06.2014: Roger Schawinski hat das Logo von Radio 105 ändern lassen. Wie persoenlich.com berichtet, wolle man vermeiden, für die Nutzung der alten Grafik “längerfristig Millionen” an das Mailänder Unternehmen bezahlen zu müssen.

Weiterführende Informationen
Roger Schawinski erhält Zuschlag für Radio 105
Radio 105 vor dem Aus / Schawinski will Sender retten

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen