RAMSES 2014: Das sind die Favoriten

Veröffentlicht am 22. Mai. 2014 von unter Pressemeldungen

RMS Logo 2013Die Nominierten des RAMSES 2014 stehen fest: Zwei Tage lang hat die Expertenjury aus Werbung, Medien, Kreation und Produktion abgestimmt und für einen der begehrten RAMSES Awards aus 223 Einreichungen die Top 19 ausgewählt. Wer am Ende die Nase vorn hat, entscheidet sich am 3. Juli, wenn RMS zum 19. Mal seinen Kreativaward verleiht – dieses Mal in den Elbarkaden.

Großer Favorit in diesem Jahr ist die Serviceplangruppe Hamburg: Mit fünf Nominierungen stehen ihre Chancen auf eine Trophäe sehr gut. Bei Mehrfachauszeichnung könnte sogar ein Grand Prix winken. Ebenfalls eine gute Ausgangsposition hat sich Kolle Rebbe erarbeitet: Die Agentur ist mit drei Nominierungen auf der Shortlist vertreten.
RMS_Florian_Ruckert_RamsesIn diesem Jahr konnte in vier Kreativkategorien eingereicht werden – dabei gingen „Best Innovative Use of Audio” und „Best Audio Storytelling” das erste Mal ins Rennen. Die Kategorie Best Audio Talent wurde in diesem Jahr nicht berücksichtigt: In dieser Kategorie für Nachwuchs-Kreative konnten in den vergangenen Jahren alle Spots eingereicht werden, die im Rahmen der RMS Texterworkshops entwickelt wurden. „Die Nachwuchsförderung der Kreativen wird für RMS und innerhalb des nachhaltigen Konzepts zur Förderung der Kreation und Kreativität in Audiospots auch weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Ziel ist ein Nachwuchskonzept, das einen größeren Zuspruch bei Nachwuchskreativen und Unternehmen findet als es in den letzten beiden Jahren bei den Texterworkshops der Fall war. Aus diesem Grund werden die Workshops wie auch die RAMSES-Kategorie Best Audio Talent im Jahr 2014 pausieren.”, erklärt RMS-Chef Florian Ruckert. Ein Konzept, wie der kreative Nachwuchs künftig gefördert werden soll, wird derzeit entwickelt.

Ersten Stimmen aus dem Kreis der Expertenjury zufolge hat die Neuausrichtung der Kategorien der Qualität der Spots keinen Abbruch getan – im Gegenteil, wie Florian Ruckert bestätigt: „Die Qualität der eingereichten Beiträge war in diesem Jahr sehr hoch. Auch unsere zwei neuen Kreativkategorien wurden gut angenommen und haben bei ihrer Premiere bereits viel kreatives Potenzial zu Tage gefördert. Das freut uns ganz besonders.”

Erfolgsrezept: Kreative Ideen, die überraschen und wirken Insgesamt wird der RAMSES 2014 in vier Kreativkategorien vergeben: In Best Audio Brand werden Spots ausgezeichnet, die optimal für eine Marke arbeiten und sie vorantreiben. Besonders ausgefallene Arbeiten werden mit einem RAMSES für die Best Audio Idea prämiert. Für einen ungewöhnlichen und überraschenden Einsatz des Mediums Audio steht die Kategorie Best Innovative Use of Audio. Und wer es schafft, Marketingbotschaften durch eine gelungene Story zu verstärken, hat die Chance, bei Best Audio Storytelling zu punkten. Neben klassischen UKW-Spots werden beim RAMSES auch Audiobeiträge berücksichtigt, die über Onlinekanäle gespielt wurden. Die Shortlist mit allen Nominierten sowie die nominierten Spots zum Anhören und weitere Informationen zum RAMSES Award finden Sie unter www.rms.de/ramses.

Gruppenfoto_Jurysitzung

Die Jury des Ramses 2014. Foto: RMS

Die Jury 2014: Alexander Baron (Freier Kreativer), Till Diestel (Serviceplan Hamburg), Kay Eichner (Kolle Rebbe), Carola Erlewein (BMW AG), Klaus Funk (Studio Funk), Frank Fürwentsches (Telekom Shop Vertriebsgesellschaft), Peter Hammer (Verlag Werben & Verkaufen), Robert Köhler (BAUHAUS), Oscar Meixner (HASTINGS AUDIO NETWORK), Juliane Paperlein (HORIZONT), Mario Römer (GALERIA Kaufhof), Marion Rothgänger (Zott), Christian Soldatke (Grabarz & Partner), Dirk van Loh (MACH 3) und Carl-Frank Westermann (WESOUND).

Quelle: Pressemitteilung der RMS.

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen