George Zampounidis verlässt Radio Regenbogen

Veröffentlicht am 14. Apr. 2014 von unter Gerüchte

Radio-Regenbogen-George-smallBeim Baden-Württembergischen Bereichssender Radio Regenbogen brodelt die Gerüchteküche. Laut eines Mystery-Promos und eines privaten Facebook-Eintrags von George Zampounidis wird er morgen in seiner Morgenshow “George & Co.” etwas wichtiges, Persönliches zu vermelden haben.

Gerüchten zufolge handelt es sich um seinen Weggang von Radio Regenbogen. Nach fünf Jahren Morningshow “George & Co” war George für den Sender eine der wenigen Konstanten, die sich  im Badener Radiomarkt erfolgreich etabliert hat, denn bis zum Start seiner Morgenshow im Dezember 2009  hatte Radio Regenbogen einer eher hohe Fluktuation an Morningshow-Moderatoren aufzuweisen.

Wir sind gespannt, ob sich die Gerüchte morgen bewahrheiten, oder ob es sich lediglich um einen PR-Gag handelt.

Verlässt George Zampounidis morgren die Radio Regenbogen Morgenshow?

Verlässt George Zampounidis morgren die Radio Regenbogen Morgenshow?

George Zampounidis (45) begann seine Radio-Karriere 1992 als Moderator, Mitinitiator und erster Programmchef von 98 8 KISS FM Berlin. Weitere Stationen waren 104.6 RTL, und in den 2000ern prägte er maßgeblich das Bild des Senders 94.3 rs2. Danach folgte eine zweijährige Station beim MDR und dann der Ruf Badens und der Start der Morningshow bei Badens Hitradio Radio Regenbogen, wo er bis heute der Host der Morningshow ist. Darüber hinaus ist der studierte Kommunikationspsychologe und Radiomann auch als Kommunikations-Coach tätig.

George hoert auf

Update vom 15. April 2014

Heute morgen hat George Zampounidis sich tatsächlich von seinen Hörerinnen und Hörern verabschiedet. “Er beendet die Moderation seiner Sendung „George & Co. – Die Radio Regenbogen Morgenshow“ und verlässt nach 5 Jahren Radio Regenbogen”, so steht es nun auch groß auf der Homepage des Senders. “Er hört aus privaten Gründen auf: George wird eine Auszeit nehmen, um mehr Zeit mit seiner Familie und Tochter Tessa verbringen zu können. Einzelheiten gibt George in einem offenen Brief an die Radio Regenbogen Hörer- und Fans bekannt:

“Liebe Freunde,
ich möchte mich von euch verabschieden!

Am Donnerstag wird es das letzte mal „George und Co“ – Die Radio Regenbogen Morgenshow geben!

Für mich heißt es nach 5 Jahren Abschied nehmen.

Es war mir eine wirklich große Freude den frühen Morgen mit euch zu teilen und gemeinsam in den Tag zu starten.

Aber es ist für mich jetzt auch der Zeitpunkt gekommen, einen Break zu machen. Aus rein persönlichen Gründen.

Es war halt nicht immer einfach alles unter einen Hut zu bekommen, wenn die komplette Verwandschaft, Großeltern usw. so weit weg in Berlin wohnt.

Die Zeit vergeht und es bleibt vieles liegen. Ihr wisst, was ich meine. Deswegen werde ich mir eine kleine Auszeit nehmen, mich mal richtig um meine Familie und insbesondere meine kleine Tochter Tessa (6) kümmern, und dann etwas Neues starten.

Da ist noch vieles offen, aber eines steht für mich fest: Ich hatte hier mit Euch eine tolle Zeit, viele unvergessliche Momente und mit der Zeit wächst man sehr zusammen. Wir haben uns ja auch nicht nur gehört, sondern sehr häufig auch vor Ort kennengelernt; bei so vielen Gelegenheiten wie dem Anbaden im Baggersee bei Weingarten, unseren Grillpartys von Lörrach bis Mannheim, der Badenbike-Tour mit Tochter im Anhänger :-) und und und, und es war immer wie unter Freunden. Wir haben viel gemeinsam erlebt, ich möchte mich bei euch allen für die tolle Zeit sehr sehr herzlich bedanken und wünsche euch alles Gute. Und wer weiß, vielleicht hört man sich auch mal wieder …. Euer George”

So ausführlich hat sich schon lange kein Morgenshow-Moderator in Deutschland mehr verabschiedet. Auf Nachfrage von RADIOSZENE bestätigte uns George, dass er mit seiner Familie (Jekaterina Zampounidis, Tochter Tessa 6 J.) zurück in die Heimat nach Berlin zieht. Hier will Zampounidis nach einer kurzen Auszeit dem Radio weiter treu bleiben jedoch auch seine Selbstständigkeit als Kommunikationscoach weiter ausbauen.

Die Brücken nach Baden will er nicht ganz abbrechen: “Es war eine tolle Zeit, ein tolles Team, ein großes Sendegebiet, es ist ein absolut freundschaftlicher Abschied, ich bin um viele Erfahrungen reicher und erlebte vor allem verdammt milder Winter, für jemanden der den Berliner Winter gewöhnt ist :-)”. Jetzt freue ich mich aber zunächst auf Berlin, Brandenburg, neue Aufgaben und darauf wieder in der Heimat bei der kompletten Verwandschaft zu sein”.

Link
Homepage von George Zampounidis

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen