„Institut LernRadio“ in Karlsruhe nimmt Lehrbetrieb im neuen Multimediakomplex auf

Veröffentlicht am 05. Dez. 2013 von unter Advertorial

Der neue Multimediakomplex der Hochschule für Musik Karlsruhe ist eine der modernsten Hochschuleinrichtungen im Bereich Medien Deutschlands. Er beeindruckt auch in Punkto Architektur und Einrichtung. Hier hat das „Institut LernRadio“ seinen neuen Platz gefunden, es wurde technisch komplett neu ausgerüstet. Die zwei Sendestudios wurden mit Saphire Studiopulten von LAWO ausgestattet. Als Sendeautomations- und Redaktionssystem wird DABiS800 eingesetzt. Der reguläre Ausbildungsbetrieb hat in der ersten Dezemberwoche 2013 begonnen.

© Ralph Andreas (Foto privat)

Institutsleiter Prof. Jürgen Christ hatte sich mit seinem Team sehr leidenschaftlich für eine möglichst praxisnahe Infrastruktur eingesetzt. Er konnte die Firma SLG Broadcast GmbH (Lieferant LAWO und Bionics) aus dem nahegelegenen Rastatt zu einer Partnerschaft mit der Musikhochschule Karlsruhe überzeugen. Zusätzlich gewann er die SOHARD AG, den Hersteller des Sendeautomations- und Redaktionssystems DABiS800, als Software-Lieferanten.

Jürgen Christ (Foto Privat)Prof Jürgen Christ: “Mir war es sehr wichtig für die Attraktivität des Standortes Karlsruhe und des Instituts LernRadio eine praxisnahe Infrastruktur zu schaffen, die aktuell in der Radiowelt eingesetzt wird. Mit den Produkten von LAWO und DABiS800 ist uns glücklicherweise der optimale Wurf gelungen. Die große Verbreitung in den Funkhäusern und die Innovationen in Workflow und Automation dieser Produkte sind zurzeit absolut wegweisend. So finden unsere Studierenden viel einfacher den Start in die „reale Berufswelt“ da sie sozusagen im „Simulator“ schon geflogen sind. Durch eigene Projekte und die enge Zusammenarbeit mit den Herstellern werden wir auch künftig in der Praxis ganz weit vorne dabei sein“.

Die Studios, Audio- und Redaktionsarbeitsplätze wurden durch die Firma SLG Broadcast aufgebaut. Die Installation, das Customizing und Schulung von DABiS800 wurde durch die Perfect Broadcast GmbH durchgeführt.

© Ralph Andreas (Foto privat)

Ausbildungsinhalte

Am Institut LernRadio der Hochschule für Musik Karlsruhe werden Studierende zu qualifizierten Musik- und Kulturjournalisten/innen für Programm- und Produktionsaufgaben ausgebildet. 
Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt -neben dem traditionellen Radio- auf den Neuen Medien.

© Ralph Andreas (Foto privat)

Im Bereich der neuen Medien und trimedialer Produktion stehen nun in der Hörfunkproduktionsumgebung mit DABiS800 die richtigen Werkzeuge zur Verfügung. Durch eine multimediale Datenbank und die integrierte Erstellung von Podcasts sowie weiterem Content für das Internet können Workflows von heute und morgen abgebildet werden.

Folgende Studienabschlüsse können erworben werden:

  • Master for Arts (M.A.)
    „Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia“ Ausbildung zu qualifizierten Musikjournalisten für Kulturprogramme in Radio/TV/Neue Medien
  • Bachelor of Arts (B.A.)
    “Musikjournalismus für Rundfunk und Multimedia” Ausbildung zu qualifizierten Musikjournalisten für Basisaufgaben in Radio/TV/Neue Medien
  • Bachelor of Arts (B.A.)
    © Institut Lernradio Hochschule für Musik Karlsruhe„KulturMediaTechnologie (KMT)“, Kooperationsstudiengang der Hochschule für Musik Karlsruhe und der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Ausbildung zu qualifizierten Kulturjournalisten für Basisaufgaben in Radio/TV/Neue Medien

Das Institut LernRadio ist damit das einzige Institut einer Hochschule in ganz Europa, das Musik- und Kulturjournalisten für Rundfunk und Multimedia ausbildet. Dabei verfolgt das LernRadio stetig die neuesten Entwicklungen der Medienbranche. Neben Hörfunk, Internetradio und Web-TV präsentieren die Studierenden ihre Sendungen und Beiträge mittels eigenem Internetauftritt www.jungerkulturkanal.de. Absolventen des LernRadios werden teilweise bereits während ihrer Ausbildung als Mitarbeiter in Radiostationen oder Multimedia-Redaktionen übernommen. Dies ist ein in Europa einzigartiges Qualitätssiegel.

Der Neubau des Multimediazentrums des CampusOne

Bild oben: © Ralph Andreas (Foto privat), Bild Mitte: © Tom Kohler, Bild unten: © Daniel Vieser ArchitekturfotografieNach einer Gesamtbauzeit von mehr als 2 Jahren fand die Eröffnung am 25. April 2013 statt. Der gesamte Neubau kostete 29,5 Millionen Euro. Den Hauptanteil trug das Land Baden-Württemberg, die Stadt Karlsruhe beteiligte sich mit 500 000 Euro, für die mobile Innenausstattung musste die Hochschule selbst aufkommen.

Dies betrifft auch die Infrastruktur der Studios des Instituts LernRadio. Unterstützung erhielt die Hochschule dabei von Spendern und Sponsoren – unter anderem von der Sparda Bank Baden-Württemberg, daneben auch von den zahlreichen Gästen der drei Benefiz-Galas, in deren Rahmen keine geringeren als die Geigenvirtuosin Anne-Sophie Mutter oder die Sopranistin Renée Fleming aufgetreten waren.

Das Multimediazentrum umfasst auch einen vielseitig nutzbaren Theater- und Konzertsaal. Der große Bühnensaal hat über 400 Plätze. Das flexible Raumkonzept verfügt über absenkbare Tribünen für die Zuschauer und eine Plattform, die auf die Bühne, die Saalebene oder den Orchestergraben ausgerichtet werden kann. Dadurch lässt der Multimediasaal eine breite Palette von Nutzungen zu.

Die akustische und lichttechnische Ausstattung verhält sich entsprechend flexibel. Neben den eher traditionellen Nutzungen im Rahmen von Konzert und Musiktheater wurden auch die Nutzungsprofile von experimentellem Musiktheater, multimedialen Konzerten sowie eines Studiobetriebes berücksichtigt.

Weitere Links
www.hit-karlsruhe.de/hfm-ka/lernradio/
www.sohard.ch
www.lawo.de
www.slgbroadcast.com
www.perfectbroadcast.de

Tags: , , , , ,