Frank Laufenbergs PopStop-Internetradio startet Dienstag

Veröffentlicht am 28. Okt. 2013 von unter Deutschland

PopStop von Frank Laufenberg“Wir kümmern uns einen Dreck um das ‘Berater-Radio’, in dem Menschen, die von keinerlei Sachkenntnis und Liebe zur Musik getrübt sind, das Sagen haben” ätzt Frank Laufenberg gegen die etablierten Radiostationen. Mit “PopStop” will er zusammen mit vielen prominenten Mitstreitern eine Alternative schaffen – unter dem Dach von RMN Radio.

Ein Musikradio mit Moderatoren, die Format haben, aber ohne eine Musikzusammenstellung, die formatiert ist – so kündigt Laufenberg sein Onlineradio auf Facebook an, das am Dienstag im Bouquet des saarländischen RMN Radio starten soll, das u.a. auch das “Schlagerparadies” und andere Musikkanäle betreibt.

Laufenberg moderierte zuletzt bei “Coolradio 1”, das gegenwärtig im Raum Ingolstadt auf DAB+ und im Kabel zu empfangen ist. Bekannt wurde er jedoch u.a. durch seine Sendung “Pop-Shop” auf SWF3, moderierte später beim WDR Fernsehen und Sat.1, ging in den 1990er-Jahren zu RPR1 (“Bei Anruf Pop!”).

Nostalgisch liest sich auch die Liste der Moderatoren, die neben Frank Laufenberg am Mikrofon von “PopStop” sein werden:

  • Gerd Leienbach (ex. SWF3)
  • Dave Colman (ex. WDR 2)
  • Thomas Brockmann (ex. SWR 1, die neue welle)
  • Benny Schnier (ex. Bayern 3, M1, Charivari)
  • Gusty Hufschmid (ex. Radio Antenne 3)
  • Manfred Sexauer (ex. SR, ARD, Beat-Club, Musikladen, RMN Radio)
  • Heinz Canibol
  • Koko & Tom

Anders als das Programm “Schlagerparadies” von RMN Radio, das auch via DAB+ und Satellit gehört werden kann, sei PopStop zunächst nur als reines Internetradio geplant.

 

Weiterführende Informationen
Offizielle Webseite des Programms
Homepage von Frank Laufenberg
Facebook-Gruppe zu PopStop
Diskussion auf radioforen.de

Pressemitteilung von RMN Radio zum Start von PopStop

 

Tags: , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen