domradio mit neuem Relay-Partner

Veröffentlicht am 28. Okt. 2013 von unter Deutschland

domradio-bigDas “Mutterschiff” domradio hat ein neues Beiboot bekommen. Der Kirchensender der Gemeinde St.Laurentius im ostwestfälischen Herzebrock-Clarhorst auf 106,4 MHz darf neben den bisherigen Gottesdienst-Übertragungen künftig auch “normales” Programm ausstrahlen. Das wird in Teilen vom domradio aus Köln als Rahmenprogramm zugeliefert.

Die NRW-Medienanstalt LfM hatte dazu die Lizenz des Laurentius-Radios als sog. Einrichtungsfunk auf zusätzliche Programmelemente in beschränktem Umfang erweitert. So darf “Radio 106,4” nun Sendungen mit überwiegendem Anteil an kirchlich-sozialen Themen übernehmen. Der 10 Watt-Sender überträgt deshalb täglich ab 6 Uhr die domradio-Morgenandacht “Laudes” mit der anschliessenden Morning-Show bis 10 Uhr.

Hardy Lorscheidt (Bild: domradio)

Hardy Lorscheidt (Bild: domradio)

Ab 18 Uhr geht es dann mit einer zweiten Sendeschiene aus Köln weiter: Der Tageszusammenfassung “Kompakt” folgen die Wiederholungen der monothematischen Sendungen aus dem domradio-Daytime-Programm sowie die Abendandacht “Komplett” ab 22 Uhr. Das weitgehend politische Mittagsmagazin aus den domradio-Studios übernimmt “106, 4” nicht. Und was passiert stattdessen zwischen den beiden Sendeblöcken in Ostwestfalen? “Die senden weisses Rauschen. Dass so etwas erlaubt ist..”, wundert sich domradio-Cheftechniker Hardy Lorscheidt.

Die Programmoffensive in Ostwestfalen fällt zusammen mit Neuerungen beim grossen Nachbarn, dem Einrichtungsfunk der Bodelschwinghschen Anstalten in Bielefeld. Bei “Antenne Bethel” wurde durch einen zweiten Sender im Gleichwellenbetrieb auf 94,3 Mhz die technische Reichweite bis Gütersloh ausgedehnt.

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen