Z100 wird 30: WHTZ New York feiert Geburtstag

Veröffentlicht am 06. Aug. 2013 von unter Airchecks, Weltweit

WHTZAm Morgen des 2. August 1983 erschien die inzwischen weltweit bekannteste Station New Yorks auf den ultrakurzen Wellen im Großraum von New York City: WHTZ. In den USA ist Z’s Webseite die meistbesuchte Internetpräsenz der Top-40-Stationen und weltweit befindet sich WHTZ hinter BBC Radio 1 an zweiter Stelle der Hit-orientierten Radiostationen. Täglich schalten 5 Millionen Hörer ihren in New Jersey beheimateten Favoriten ein.

Vom Studio in Secaucus bei Newark in New Jersey aus musste Programmdirektor und Morgenshow-Moderator Scott Shannon in den Anfangstagen aufgrund schwacher Hörerzahlen noch um Fans betteln. Zunächst wurde das Rufzeichen, das bitteschön als W-“Hits” auszusprechen ist, in Anspielung auf die Sendefrequenz in New York um das griffige “Z100” ergänzt. In feinster Guerilla-Werbetaktik bat Shannon dann treue Hörer, den Z100-Schriftzug zu verbreiten und Namenslisten neu geworbener Gefolgsleute gegen ein Original-Z100-T-Shirt einzutauschen.

Z100-Logo aus den Anfangsjahren

Z100-Logo aus den Anfangsjahren

Der Erfolg stellte sich 73 Tage nach der Erstausstrahlung ein – und die Playlist wurde angepasst: Der Schwerpunkt wurde auf Top-10-Hits gelegt, Balladen waren nur einmal in jeder Sendestunde zu hören – und zunächst wurde auf Jingles gänzlich verzichtet. Shannons Ziel: Eine Art “Jack Hammer Radio” sollte das Feeling des Treibens auf Time  Square wiedergeben.

Als 1991 die Top-40-Stationen Rückschläge erlebten, reagierte WHTZ mit dem Einstreuen älterer Titel, 1993 und 1994 mit alternativen Rock-Klängen. Auf Hits bekannter Stars wie Madonna und Mariah Carey wurde jedoch nie verzichtet. Im Jahre 1996 fanden sich Veränderungen im Team und in der Musik. Im Dezember schließlich wurde das noch heute geltende Top-40-Format begonnen. Pop trifft seitdem auf R ‘n B, Alternative und Dance. Zehn Jahre später allerdings sorgte die Einführung eines zusätzlichen HD-Radio-Ablegers auch für Klänge abseits ausgetretener musikalischer Pfade.

Bekannte “ZJs”:

  • Adam Curry (MTV und Radio Veronica)
  • Sean Hamilton (WKTU und “Remix Top 40”)
  • Shadoe Stevens (bürgerlich Terry Ingstad; Schauspieler und “American Top 40”-Host)
  • Elvis DuranElvis-Duran-banner-small

Drei Tage nach seiner diesjährigen Geburtstagsfeier fällt das jetzt zu Clear Channel gehörende  “Z” wieder auf: Bei dem Versuch, am National Underwear Day® einen Rekord für das Guiness Book of Records aufzustellen, will die Station zusammen mit einem Hersteller von Unterwäsche möglichst viele Teilnehmer in Unterwäsche auf den Times Square locken.

Airchecks vom ersten Sendetag: 2. August 1983

Links

New York radio’s Z-100 turns 30 — and remains a No. 1 draw
http://www.z100.com

Tags: , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen