Lokalrundfunktage 2016

Radio-Seminar 2012 in Berlin: Von den Besten Lernen

Veröffentlicht am 15. Nov. 2012 von unter Fotos

Radio braucht Weiterbildung: Am 10. November 2012 veranstaltete RADIOSZENE erstmals ein eigenes Seminar, zu dem über 35 Radiomacher aus ganz Deutschland und sogar der Schweiz nach Berlin gekommen waren, um von den „Besten zu lernen“. Top Radio Personalities wie Jan Malte Andresen, Patrick Lynen, BJ Barry, Hans Blomberg und Simon Kober konnten für dieses Radioseminar gewonnen werden.

Alle Teilnehmer des ersten RADIOSZENE-Seminars

Alle Teilnehmer des ersten RADIOSZENE-Seminars

Resonanz der Teilnehmer

Carsten Sydow (Radio Bremen):Grundsätzlich empfand ich das Seminar sehr interessant und nützlich. Leider konnte ich nicht beim Get Together dabei sein, da mein Zug schon 19:44h abfuhr.“

Catrin Altzschner (Radio Duisburg) twitterte: „@CatrinAlt trägt immer noch ein ganz fantastisches, wohliges Gefühl in sich dank großartigem @RADIOSZENE Seminar. Dank euch dafür!“

Christian Semmet (Antenne Pirmasens/Antenne Zweibrücken)„Das RADIOSZENE-Seminar in Berlin hat meine Erwartungen übertroffen. Informationen, Tipps und Tricks von den absoluten Vollprofis der Branche bekommt man in dieser Form nirgendwo sonst  – und schon gar nicht zu diesem Preis!“

Rahel Liebetrau (Radio Argovia, Schweiz): „…sehr abwechslungsreich und lehrreich!“

Dominik Evers (DAS DING): „Ein sehr gelungener Seminartag mit guten Referenten. Die Atmosphäre war sehr angenehm und ich bin mir sicher, dass mir dieser Tag für den praktischen Radioalltag viel gebracht hat. Immer wieder!“

Nico Cieslar (afk max): „War echt ein super Tag, man hat wirklich viel mitnehmen können, weil so eine Vielfalt an Referenten dabei waren! Emotionen Pur!“

Tobias Bach: (Radio Andernach) „Klasse! Das Seminar war toll. Viele Eindrücke, spannender Input und einiges Neues. Das hat mir gut gefallen. Der Vortrag von Patrick Lynen hat durch seine strategische Betrachtung Akzente gesetzt. Inzwischen versuche ich jede einzelne Moderation an seinen Vorgaben auszurichten. Auch die übrigen Vorträge waren spannend und durchaus gewinnbringend. Hans Blomberg hat dargestellt, wie er mit einer einfachen Formel powerful radio generiert: „Story – Störer- Helfer – Held“. Interessant waren seine Ideen zum Thema social- und cross Media. Die Reihenfolge der verschiedenen Vorträge war gut gewählt. Bei allen Dozenten fehlte mir eine klare Gliederung bzw. eine persönliche Agenda. Die aktive Beteiligung der Teilnehmer war sehr gut. Hier hätte ich mir im Voraus eine bessere Lerngruppenanalyse durch die Referenten gewünscht. Das Angebot, Fragen zu allen möglichen Themen zu stellen war gut.“

Ingo Lege (Chefmoderator RTL Radio Luxemburg) „Professionell und durchgängig auf hohem Niveau: Das erste Radioszene-Seminar hat es bewiesen! „Von den Besten lernen“ heißt: Die Leidenschaft am Medium Radio immer wieder neu zu entdecken & andere Wege zu gehen! Auch die Besten kochen nur mit Wasser: Das aber mit anderen Methoden!“

 

Foto-Galerie

Patrick Lynen

Patrick Lynen

Jan-Malte Andresen

Jan-Malte Andresen

Patrick Lynen

Patrick Lynen

Simon Kober

Simon Kober

Hans Blomberg

Hans Blomberg

BJ Barry

BJ Barry

Mehr über unsere Referenten

Jan-Malte Andresen

Jan-Malte Andresen

Jan-Malte Andresen

Zu Beginn seiner Radiokarriere moderierte Andresen bei der Welle Fidelitas in Karlsruhe, ehe er als Sohn Schleswig-Holsteiner Eltern nach Kiel zu delta radio ging. 1995 gehörte er zu den ersten Moderatoren von 1Live. Parallel begann Andresen ab Januar 1996 als Radiomoderator bei NDR 2. Bis zum 18. Juli 2006 moderierte er dort die Vormittagssendung, und etablierte sich als eine der „Stimmen des Nordens“.Von November 2006 bis Juli 2008 moderierte er auf WDR 2 das Morgenmagazin, das Mittagsmagazin und Der Tag. Seit dem 11. August 2008 moderiert er auf der NDR 1 Welle Nord und gilt im Norden als absoluter Reichweitengarant.

Patrick Lynen

Patrick Lynen

Nach seinen Anfängen in Belgien volontierte er bei RTL Radio (Radio Luxemburg). Weitere Stationen: SWR3, Berliner Rundfunk 91!4, hr1 & 3, RTL Television, ARD.ZDF medienakademie, Belgischer Rundfunk, WDR, Radio Energy, NDR, Harald-Schmidt-Show, Brainpool AG u.v.m. Seit 2000 ist Lynen vor allem als Trainer und Coach tätig. „Das wundervolle Radiobuch“ ist das Ergebnis seiner langjährigen Erfahrung als Moderator und Journalist. Heute arbeitet als Stratege für zahlreiche Medienunternehmen in Deutschland, Belgien, Österreich, der Schweiz, Russland, Slowenien. Patrick Lynen hat einen Lehrauftrag an verschiedenen Universitäten und Fortbildungseinrichtungen.

Hans Blomberg

Hans Blomberg

Hans Blomberg

Hans Blomberg startete seine Radiokarriere beim Lokalsender Radio Lippewelle Hamm, wo er mit 13 Jahren zunächst Redaktionsdienst machte und mit 17 Jahren eine wöchentliche Show „Hallo Hans“ moderierte. Parallel zur Schulausbildung arbeitete er als freier Mitarbeiter für die Ahlener Zeitung und für den Lokalsender Radio WAF. Nach dem Abitur am katholischen Nonnengymnasium St. Michael in Ahlen trat Blomberg 1997 ein Volontariat beim niedersächsischen Privatsender radio ffn in Hannover an und moderierte dort von 1997 bis 2002 die Hans-Blomberg-Show. Außerdem übernahm er als „Morgenhans“ die Urlaubsvertretung der ffn Morningshow. Seit 2002 sendet er zunächst als „Hans“, dann als „Morgenhans“ und seit 2007 auch unter seinem richtigen Namen, bei bigFM. Seit 2011 moderiert er zusätzlich auch bei 98.8 KISS FM in Berlin die Samstag-Morningshow „Morgenhans von 9 bis 1“. Hans Blomberg ist desweiteren als Radiocoach tätig. Er tritt außerdem bei Podiumsdiskussionen auf (u.a. Frankfurter Hörfunkgespräche, Lokalrundfunktage Nürnberg).

BJ Barry

DJ Barry

BJ Barry

Was für eine Radio-Personality! „Welcome to the BJ Barry Show“, dann ein „Heeeeeey, what’s up?“ und „Let’s Rock ’n’ Roll, kids“. BJ moderiert im deutsch-amerikanischen Sprachmix – nicht, weil er das cool findet, sondern weil er nicht anders kann. Bj war bereits bei Hot 105 – Miami, 99 Jamz – Miami, Majic 108 – St. Louis, KBLX – San Francisco, SWR3, big FM – Stuttgart, KISS FM – Berlin, 104.6 RTL – Berlin und vielen Radiosendern mehr. Ihm gelingt das, woran viele Fernseh- und Radiosender verzweifeln: Trotz Konkurrenz durch YouTube lockt er die junge Zielgruppe vors Radio. Geboren wurde er als Sohn einer Französin und eines Amerikaners in Südfrankreich. Seinen richtigen Namen verrät er nicht. „Wer ein Geheimnis hat, ist damit einfach spannender“, sagt BJ Barry. Aufgewachsen ist er in den USA. 2001 kam er nach Deutschland und hat hier seine Sprachschwäche zur Moderationsstärke gemacht. Wie das geht, verrät er in seinem Vortrag.

Simon Kober

Simon Kober (Bild: Berliner Rundfunk 91.4)

Simon Kober (Bild: Berliner Rundfunk 91.4)

Simon Kober wurde 1971 in Weinheim geboren, absolvierte Abitur und Zivildienst in Bonn. Während seines Germanistikstudiums hatte er ersten Kontakt zu Radiofans, die ein Campusradio nach US-Vorbild aufbauen wollte. Vom FM-Virus angesteckt zog er für ein Volontariat bei 98.8 KISS FM nach Berlin, wechselte anschliessend zu MDR SPUTNIK um dort die Morgensendung zu moderieren. Kober gehörte 2000 zum erfolgreichen Gründungsteam von MDR JUMP, moderierte den Nachmittag und wechselte ein Jahr später zu 104.6 RTL zurück nach Berlin. Nach 9 erfolgreichen Jahren in der Drive-Time beim Marktführer übernahm Simon 2010 die Morgensendung des Berliner Rundfunk 91.4 und ist dort gleichzeitig als stellvertretender Produktmanager tätig. Seit 2010 steigen die Reichweiten seiner Frühsendung stetig an.

Tags: , , , , , , , ,

ReelWorld
 
CrowdRadio

Kommentar hinterlassen