ENERGY IN THE PARK 2013 wegen Sturm abgebrochen

Veröffentlicht am 01. Jul. 2013 von unter Pressemeldungen

Deutschlands größtes Gratis Radio Open Air Festival ENERGY IN THE PARK 2013 musste abgebrochen werden

NRJ-Park_2012-smallZum elften Mal fand ENERGY IN THE PARK im Strandbad Wannsee in Berlin statt. Auf der schwimmenden Bühne traten die ENERGY-Stars Frida Gold, Yasha, Finn Martin, Le Kid und Raffa Shira auf und bis zu diesem Zeitpunkt feierten circa 20.000 Besucher eine riesige Party.

Leider musste das Konzert während Frida Golds Auftritt zunächst wegen einer Sturmwarnung unterbrochen werden. Nachdem der Wetterdienst für den weiteren Verlauf des Abends Sturmstärken bis zu Stärke Neun vorhersagte, hat ENERGY gemeinsam mit dem Einsatzleiter der Polizei entschieden, ENERGY IN THE PARK nicht fortzusetzen. Obwohl die ENERGY-Stars trotz des schlechten Wetters unbedingt auftreten wollten, musste diese Entscheidung zur Sicherheit der Künstler und der Besucher leider so getroffen werden.

Frida Gold @ ENERGY IN THE PARK 2013 (Foto © ENERGY / Oliver Walterscheid)

Frida Gold @ ENERGY IN THE PARK 2013 (Foto © ENERGY/Oliver Walterscheid)

Sean Paul, Sunrise Avenue und Madcon sind somit nicht mehr aufgetreten, was besonders Sean Paul für die Besucher und seine Fans leid tat und ließ ausrichten, dass er enttäuscht ist, dass sein Auftritt heute bei ENERGY IN THE PARK wegen des Sturmes nicht stattfinden konnte. Besonders, weil er Berlin in seinem Deutschland-Tourplan ausgelassen habe, um bei diesem besonderen Event zu spielen. Er möchte gerne bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit wiederkommen und für seine Berliner Fans und für ENERGY auftreten. Auf der Facebook-Seite von ENERGY Berlin hat er auch eine Videobotschaft hinterlassen.

Martin Liss, Geschäftsführer ENERGY Berlin: „Sicherheit steht immer an erster Stelle. Deswegen war dies die richtige Entscheidung. Ich bedanke mich beim ganzen Team für die perfekte Vorbereitung, bei unseren Sponsoren, ohne die wir dieses Event nicht kostenlos anbieten könnten und natürlich bei den tausenden ENERGY-Fans, die auch am Ende trotz Regenschauern ausgeharrt haben. Wir lassen uns durch das Wetter nicht entmutigen und werden Montag mit der Planung für ENERGY IN THE PARK 2014 beginnen.“

Tags: , , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen