Sieben neue Senderstandorte für bundesweites Digitalradio

Veröffentlicht am 03. Apr. 2013 von unter Deutschland

DAB-Ausbau Ende 2013

Ausbreitungsprognose des bundesweiten DAB-Multiplex Ende 2013 mit 53 Senderstandorten. Quelle: Media Broadcast

Der digital-terrestrische Hörfunk in Deutschland wurde heute um drei neue Senderstandorte für das bundesweit einheitliche Programmbouqet gestärkt. Der Empfang der Sender 90elf, Absolut Radio, Klassik Radio, Radio BOB, LoungeFM, Radio Horeb, ERF Plus, Sunshine Live, ENERGY und den drei Wellen des Deutschlandradios ist nun auch im Raum Chemnitz, Würzburg und über den Sender Inselberg (Thüringen) möglich. Darüber informierte der Sendernetzbetreiber, die Media Broadcast GmbH, heute in einer Pressemitteilung. Bis zum Herbst sollen vier weitere Senderstandorte in Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen on air gehen, sodass die o.g. Programme in weiteren Städten mit einem DABplus-fähigen Radio zu hören sind.

Nach Angaben der Media Broadcast sind demnach bis Ende 2013 ca. 73% der deutschen Autobahnen mit dem bundesweiten DAB-Multiplex auf dem deutschlandweit einheitlichen Kanal 5C versorgt, sodass bei einer Fahrt durch Deutschland kein Frequenzwechsel vorgenommen werden muss. Geboten wird so bereits heute der Empfang neuer und zum Teil exklusiver Radioprogramme für mehr als die Hälfte der Bevölkerung sowie in mehr als der Hälfte der Fläche Deutschlands. Die flächendeckende Verbreitung in Deutschland ist seitens der Programmanbieter und des Sendernetzbetreibers für 2015 angestrebt. Hinzu kommen Angebote auf regionaler und lokaler Ebene, etwa Programmpakete für einzelne Bundesländer oder Städte. Ob und falls ja, inwiefern sich die Programmpalette bis dahin verändern wird, ist noch nicht abzusehen.

Neue DAB-Senderstandorte bis Ende 2013

Überblick über die neuen, geplanten DAB-Senderstandorte bis Herbst 2013. Quelle: Media Broadcast

Egon Kraus, Leiter des Business Unit Hörfunk der Media Broadcast, freut sich über die Einschaltung der neuen Senderstandorte: „Mit dem Netzausbau 2013 liegen wir voll im Plan hinsichtlich der angestrebten Vollflächenversorgung Deutschlands. Rund drei Viertel aller Autobahnen sind in wenigen Monaten bereits mit DAB versorgt. Dies verleiht dem Trend zur Ausstattung von Kfz-Flotten mit DAB-Receivern zusätzliche Impulse. Zudem bieten wir durch den Ausbau in der Fläche sowie in urbanen Zentren zusätzliche Reichweite und damit optimierte Refinanzierungsmöglichkeiten für die beteiligten Radioanstalten. Damit setzen wir weitere, wichtige Akzente, um das neue Digitalradio endgültig fest in der Rundfunklandschaft zu etablieren.“

 

Weiterführende Informationen
www.Digitalradio.de – Informationen zu Programmen und Empfangsabfrage

 

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen