Media-Analyse: RADIO PSR stark zurück, R.SA mit kleinem Dämpfer

Veröffentlicht am 06. Mrz. 2013 von unter Pressemeldungen

PSR_RSARADIO PSR hat nach der heute veröffentlichten Media Analyse (ma) 2013 radio I den Spitzenplatz unter den landesweit lizensierten Privatsendern in Sachsen und in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49Jährigen im Freistaat eindrucksvoll zurückerobert. Mit 183.000 Hörern in der Durchschnittsstunde und 124.000 Hörern in der werberelevanten Zielgruppe der 14-49Jährigen ist der Sender nach einem Jahr intensiver Arbeit am Programm wieder klar auf Wachstumskurs. Insgesamt erreicht RADIO PSR wieder mehr als eine Millionen Hörer pro Tag.

R.SA – Mit Böttcher & Fischer muss nach einer Serie von Rekordergebnissen bei den vergangenen Ausweisungen der Media Analyse einen Dämpfer hinnehmen. Der Sender erreicht 131.000 Hörer in der Durchschnittsstunde. „Ich freue mich, dass sich unsere intensive Arbeit am Programm von RADIO PSR heute schon so deutlich auszahlt. Ein tolles Zeugnis für die Arbeit von Rik DeLisle und des gesamten Teams. Das gibt uns Rückenwind für alles, was vor uns liegt“, so Geschäftsführer Boris Lochthofen in einer ersten Reaktion.

„Natürlich schmerzt uns gleichzeitig der Dämpfer bei R.SA – Mit Böttcher & Fischer. Aber wir mussten darauf gefasst sein, dass nach den außerordentlich starken Ergebnissen der vergangenen Jahre irgendwann ein Verschnaufen unausweichlich war. Man muss sich bei R.SA auch immer wieder klarmachen, dass dieser Sender jeden Tag mit einer schwierigen technischen Verbreitung kämpfen muss“, so Lochthofen weiter. „Heute Abend trösten wir die BöFis und morgen greifen wir wieder an.“ Thomas Böttcher vom Erfolgsduo Böttcher & Fischer ist da schon weiter: „Na klar haben wir zuerst ans Auswandern gedacht als wir die Zahlen gesehen haben. Aber vielleicht versuchen wirs jetzt erstmal mit Hochdeutsch in der Sendung.“

 

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen