Digitalradio Baden-Württemberg: egoFM in DAB+ zu hören

Veröffentlicht am 08. Nov. 2012 von unter Pressemeldungen

Sechs Lokalradios aus Baden-Württemberg haben am 6.11.2012 ein gemeinsames Programm an den Start geschickt. Zusammen mit LFK-Präsident Thomas Langheinrich drücken die Vertreter der Lokalradios den Startknopf für egoFM. Das Radioprogramm ist über den neuen digitalen Standard DAB+ in etwa 60 Prozent der Haushalte im Südwesten zu empfangen.

Gesellschafter des digitalen Jugendangebots für Baden-Württemberg sind die etablierten Lokalradios aus Freiburg (baden.fm), Karlsruhe (die neue welle), Konstanz (Radio Seefunk RSF), Offenburg (HITRADIO OHR), Stuttgart (Die neue 107.7) und Ulm (DONAU 3 FM) sowie RADIO NEXT GENERATION aus München, wo das Programm produziert wird.

Thomas Langheinrich

Thomas Langheinrich

Für Baden-Württemberg wurde eigens die „Gemeinschaft digitaler Radioprogramme BW OHG“ gegründet. „Wir sind froh, endlich ein professionell gemachtes und auf die Bedürfnisse der jungen Menschen in Baden-Württemberg ausgerichtetes Programm ins Rennen um die Hörergunst schicken zu können. Wir wissen aus zahlreichen Studien und Gesprächen, dass hier ein wirklich großer Bedarf besteht“ freuen sich die Gesellschafter und ergänzen „Es ist lediglich eine Frage der Zeit bis der neue Radio-Standard DAB+ zeigen kann, was in ihm steckt. Und da werden die jüngeren Hörer bei der Nutzung sicher ganz vorne dabei sein wollen“.

Für den Präsidenten der Landesanstalt für Kommunikation, Thomas Langheinrich, trägt egoFM zur Vielfalt der Radiolandschaft in Baden-Württemberg bei. „Da auf UKW die Sender-Kapazität begrenzt ist, haben mit dem neuen Digitalradio spannende Konzepte und innovative Sender erstmals eine Chance, ihre Hörer zu gewinnen. Digitalradio wird sich meiner Überzeugung nach nur durchsetzen, wenn das Angebot für den Hörer eine Alternative darstellt. Mit egoFM wird die Vielfalt gesteigert.“

EgoFM ist ein junges Format, das eng verknüpft mit dem Internet und social media aktive Programm-Mitgestaltung ermöglicht. Das Format setzt sich aus einem breiten Musikangebot aus Electronic Pop, diversen Black-Music-Stilen (R&B, Hip-Hop, Rap, Reggae, Soul), Alternative Rock, Brit Pop, Independent Pop & Rock, Dance oder Club-Music zusammen.

Das neue Programm wird zunächst über elf Senderstandorte in Baden-Württemberg ausgestrahlt und ist damit in den baden-württembergischen Ballungszentren, im Rheintal von Mannheim bis Freiburg, sowie entlang der A5 oder A8 gut empfangbar. Technische Voraussetzung dafür ist ein entsprechendes digitales Radiogerät.

 

Tags: , , , , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen