Radio wird Antenne: Pirmasenser Lokalradio ändert Name und vergrößert Sendegebiet

Veröffentlicht am 23. Okt. 2012 von unter Pressemeldungen

Wer in den letzten Wochen auf der Frequenz 88.4 Radio Pirmasens gehört hat wurde im Programm des Senders immer wieder darauf hingewiesen, das sich etwas verändert. „Aus Radio wird Antenne“ hiess es dauerhaft beim Pirmasenser Lokalradio. Und seit dem 16.Oktober ist es nun amtlich. Radio Pirmasens nennt sich nun Antenne Pirmasens.

Michael Daub

„ Antenne wird größer“ – bringt Studioleiter Michael Daub die Änderung auf den Punkt und erklärt das das Radio nicht nur vom Namen her größer wird. „In Kürze werden wir unsere Frequenz in Zweibrücken aufschalten und damit das Sendegebiet von Pirmasens aus deutlich vergrößern.“ Bis ins Saarland soll Antenne zu hören sein“ so Daub, der auch die Morgensendung „Perfekt geweckt“ bei dem Sender moderiert. Damit werden auch weite Teile des Landkreises künftig besser versorgt werden. Nachdem das Lokalradio bereits seit 2008 auf der UKW Frequenz 88.4 Mhz die Stadt Pirmasens und das Umland versorgt, wird die neue Frequenz 91.6 Mhz auch Zweibrücken Stadt und Land sowie Teile der Verbandsgemeinden Wallhalben und Thaleischweiler Fröschen versorgen.

„Schon kurz nach dem Sendestart unseres Senders im Jahr 2008 war unser Bestreben eine bessere Erreichbarkeit des Programms zu erreichen“, so Antenne Geschäftsführer Antonio Gallucci über die Gründe für die Erweiterung. „Die Topographie und die begrenzte Sendeleistung des Senders in Pirmasens waren für uns in Sachen Erreichbarkeit eine große Herausforderung. Daher haben wir uns schon frühzeitig um eine Lösung dieses Problems bemüht“.

Fast drei Jahre haben die Vorbereitungen auf dem Papier gebraucht, bis im Frühjahr der Zuschlag für die Frequenz kam. Danach liefen die technischen Vorbereitungen an, welche nun weitestgehend abgeschlossen sind. „ Wir werden danach in der Lage sein von Pirmasens aus ein regionalisiertes Programm für Zweibrücken auf der einen und für Pirmasens auf der anderen Frequenz zu steuern. Damit wird es gezielt Informationen für die Rosenstadt Zweibrücken auf der Frequenz 91.6 und zeitgleich für die Horebstadt Pirmasens auf der Frequenz 88.4 geben“, erklärt Michael Daub den technischen Aufwand der dahinter steckt. Natürlich wird es auch Sendungen und Informationen geben die auf beiden Frequenzen ausgestrahlt werden weil sie für die gesamte Region interessant sind.

Antonio Gallucci (Bild: Radio Group)

Antonio Gallucci (Bild: Radio Group)

Darüber hinaus werden die Macher hinter den beiden Sendern weiter auf das Erfolgsrezept setzen das schon Radio Pirmasens im alten Sendegebiet zum Marktführer machen. ( Quelle: IPSOS Studie LMK 01/2010 ). „Regionale Informationen, ein breit gestreutes Musikprogramm, und die Nähe zum Hörer auch durch die zahlreichen Events des Radios, welche auch in Zweibrücken stattfinden werden, sind Teil unserer erfolgreichen Strategie“, erklärt Antonio Gallucci.

Antenne Zweibrücken wird am 27. Oktober um 16:09 seinen regulären Sendebetrieb aufnehmen. Bis dahin wird in den Tagen zuvor bereits ein Testprogramm auf der Frequenz 91.6 zu hören sein. Das Programm von Antenne Zweibrücken wird rund um die Uhr zu hören sein. Moderiert wird das Programm Montags bis Freitags zwischen 5:30 und 18 Uhr. Am Samstag wird es unter anderem eine Sportsendung geben, welche die Hörer mit den lokalen und nationalen Sportereignissen des Wochenendes versorgen wird.

 Links

www.antenne-pirmasens.de
www.antenne-zweibruecken.de

 

 

Tags: , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen