DAB – Eine verpasste Chance für den Hörfunk

Veröffentlicht am 25. Aug. 2009 von unter Buch-Tipps

dabifa09-250Statt einer belastbaren Roadmap zum Start bundesweit ausgestrahlter Hörfunkprogramme im DABplus-Format, bietet die IFA in Berlin allenfalls Katzenjammer. Der einflussreiche Privatradioverband VPRT hat den DAB-Ansatz verworfen und die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der öffentlich-rechtlichen Sender die erforderlichen Finanzmittel zur Entwicklung der DABplus-Idee gesperrt. Dem seit zehn Jahren ohne nennenswerte Resonanz im Markt stehenden Digital Radio DAB soll offenbar der Stecker gezogen werden. Ist das angesichts tausender per Internet empfangbarer Radiosender überhaupt ein Verlust für das Radio und seine Hörer oder sogar der richtige Weg?

Die Journalisten Michael Fuhr, Mario Gongolsky, Niels Gründel, Thomas Riegler und Udo Seiwert-Fauti glauben, Internetradio macht DAB/DABplus keineswegs überflüssig. Die fünf Medienjournalisten haben hiezu Aufsätze verfasst, die aufzeigen, dass hinter der erfolglosen Markteinführung von DAB Methode steckte: Weitere Informationen und Bestellung.

 

Kommentar hinterlassen