ANTENNE THÜRINGEN bleibt das meistgehörte private Radioprogramm des Freistaates

Veröffentlicht am 17. Jul. 2012 von unter Pressemeldungen

Antenne Thüringen

Nach der heute veröffentlichten Medien Analyse (MA) Radio 2012/II bleibt ANTENNE THÜRINGEN mit 194.000 Hörern (durchschnittliche Stunde, Mo-Fr, 6-18 Uhr, 10 Jahre+) das mit Abstand meistgehörte private Radioprogramm des Freistaates und liegt damit nur knapp hinter dem öffentlich- rechtlichen und älteren Programm MDR 1 Radio Thüringen, für das 210.000 Hörer ausgewiesen werden; die LandesWelle Thüringen erreicht insgesamt 110.000 Hörer in der Durchschnittsstunde.

Nur in Thüringen schalten in einer durchschnittlichen Stunde (Mo-Fr, 6-18 Uhr, 10 Jahre+) 176.000 Hörer MDR 1 Radio Thüringen ein, dicht gefolgt von ANTENNE THÜRINGEN mit 163.000 Hörern; die LandesWelle Thüringen erzielt hier 95.000 Hörer und MDR Jump kommt auf 79.000 Hörer.

„Trotz mathematischen Verlusten gegenüber der MA 2012/I aus Frühjahr 2012 sind wir mit dem Ergebnis aus drei Gründen hochzufrieden: Wir sind weiterhin mit deutlichem Abstand das meistgehörte private Programm des Freistaates, wir haben auch die Marktführerschaft in der werberelevanten Zielgruppe der 14- 49jährigen gegen alle Wettbewerber behauptet und unsere RADIOKOMBI THÜRINGEN aus ANTENNE THÜRINGEN + radio TOP 40 ist mit 219.000 Hörern das reichweitenstärkste Radioangebot des Freistaates. Nach der MA-Arithmetik der rollierenden Feldwellen lagen wir außerdem mit ANTENNE THÜRINGEN alleine im Frühjahr 2012 schon wieder bei ca. 220.000 Hörern, die sich allerdings erst in der Ausweisung der MA 2013/I niederschlagen werden.“ so Hans-Jürgen Kratz, Geschäftsführer der ANTENNE THÜRINGEN.

Die MA 2012/II dokumentiert auf Basis von 64.337 Interviews die Werbeträgerreichweiten von 100 Hörfunksendern und 111 Vermarktungskombinationen, die von Montag – Freitag belegbar sind.

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen