Media-Analyse: Radio-Marktführer HIT RADIO FFH

Veröffentlicht am 17. Jul. 2012 von unter Pressemeldungen

Während die Hessen derzeit ihren Urlaub genießen – waren die FFH-Radiomacher heute Morgen im Stress: Beim gemeinsamen Frühstück in der Kantine des Bad Vilbeler Funkhauses fieberten die Teams von HIT RADIO FFH, planet radio und harmony.fm dem wichtigsten Ereignis des Radiojahres entgegen. Punkt 9 Uhr gab‘s die aktuellen Einschaltquoten für alle Radios in Deutschland. Das Ergebnis – es gibt wenig Veränderung im hessischen Radiomarkt: HIT RADIO FFH baut seine Marktführerschaft aus, planet radio ist meistgehörter junger Sender und harmony.fm legt leicht zu.

HIT RADIO FFH ist und bleibt mit deutlichem Vorsprung Spitzenreiter unter den hessischen Radiosendern. FFH hat sechs Prozent mehr Hörer als Vorjahr (minus 0,95 % versus März) und ist in Hessen mit 2,6 Mio. Hörern pro Tag und 524.000 Hörern pro Stunde klarer Radio-Marktführer. hr3 (364.000 Hörer pro Stunde) verliert an Boden. planet radio büßt Hörer ein. Das junge Programm der Radio/Tele FFH und Träger des „Deutschen Radiopreises 2011“, hat aber mit 118.000 Hörern pro Stunde klar die Nase vorn vor hr-you.fm (62.000 Hörer). harmony.fm („Hessens Greatest Hits“) erreicht jetzt 27.000 Hörer pro Stunde und 206.000 Hörer pro Tag. Dies sind die Ergebnisse der heute (17. Juli) um 9 Uhr veröffentlichten offiziellen Media-Analyse (MA) für alle deutschen Radios.

„Wir freuen uns sehr – und danken unseren eigentlichen Programmchefs, den Hörern, fürs Einschalten unserer Sender“, so Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth. „Um einen Slogan unseres öffentlich-rechtlichen Wettbewerbers abzuwandeln: Gutes Programm bei FFH – auch ohne Rundfunkgebühren.“

Die drei Radioprogramme der Radio/Tele FFH stehen im Wettbewerb mit den sechs Programmen des Hessischen Rundfunks (hr), fünf privaten Radiosendern (Energy Rhein-Main, Domradio, Radio Bob, Radio Teddy, Klassik Radio), sieben nichtkommerziellen Radioangeboten in Hessen sowie nach Hessen einstrahlenden Sendern. Die drei Programm-Teams der Radio/Tele FFH werden von Roel Oosthout (FFH), Marko Eichmann (planet radio) und Volker Willner (harmony.fm) geleitet.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (Zusammenschluss von 260 Unternehmen aus Werbe- und Medienwirtschaft, darunter alle privaten und öffentlich-rechtlichen Radiosender) veröffentlicht zweimal im Jahr das Ranking der Radiostationen, die Media-Analyse (MA). Dafür wurden in ganz Deutschland 64.337 repräsentativ angelegte Interviews geführt.

Tags: ,

 

Kommentar hinterlassen