Radiodays Europe 2013 in Berlin: “Sharing Radio´s Future”

Veröffentlicht am 22. Feb. 2013 von unter Event-Tipps

Radiodays Europe BerlinRadiodayseurope-BCC

Update vom 21.03.2013:

Die Radiodays 2013 sind erfolgreich zu Ende gegangen: 1200 Radiomacher aus über 50 Ländern haben in Berlin getroffen, um über ihr Lieblingsmedium zu diskutieren: Radio. Hier gibt es einige Eindrücke in der folgenden Bilder-Galerie:

Die besten Fotos von den Radiodays Europe 2013

Außerdem hat ALEX TV alle Sessions aus dem Kuppelsaal online gestellt in folgendem
Radiodays Europe  YouTube-Kanal.

Das Video vom Empfang in der Parochialkirche wurde von Inge Seibel produziert:

Stefan Möller (AER) freut sich schon auf die Radiodays Europe 2014 in Dublin

Stefan Möller (AER) freut sich schon auf die Radiodays Europe 2014 in Dublin

Update vom 18. März 2013:

Pünktlich zu den RadioDays Europe in Berlin ist ENERGY auf LG, GoogleTV und den Set Top Boxen von Videoweb bereits live gegangen; der Launch auf Opera TV erfolgt ebenfalls in KW 12:  ENERGY startet internationale Smart TV App

Update vom 14.03.2013: Eigene CrowdRadio-App für die Radiodays Europe

crowdradio-rde13Zu den Radiodays Europe wird es auch eine eigene iPhone- und Android-App geben: “CrowdRadio RDE13″. Sie enthält neben dem Kongressprogramm auch die Aufforderung, Eindrücke von Sessions, Interviews, Fotos und Videos der Veranstaltung festzuhalten. Die Inhalte der Radio Days Europe sollen aber nicht on air veröffentlicht werden, sondern gelangen unverzüglich auf eine online verfügbare Timeline, auf der jederzeit alle eingereichten Inhalte angesehen werden können. Kongressteilnehmer können so die innovative Technologie umfassend testen. Außenstehenden werden unter dem Link im Internet Eindrücke der Konferenz in Echtzeit vermittelt. Weiterführende Informationen hier

Update vom 14.03.2013: Live-Übertragungen von den Radiodays Europe im Radio  und TV

Alex_250Am 18. und 19. März 2013 überträgt ALEX die Radiodays Europe live. Das Pilotprojekt ALEX. Das Ereignisradio sendet am 18. und 19. März jeweils eine Stunde live auf den Frequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz direkt aus dem BCC. Die Hörer erwarten dabei u.a. Interviews mit Ben Fawkes (Soundcloud), Michael Reichert (SWR) und Ben Cooper (BBC). Die Live-Übertragung ist auch über den ALEX RADIO-Livestream unter www.alex-berlin.de/radio abrufbar.  Mehr Informationen hier

Die Konferenz beginnt Sonntagnachmittag erstmals mit einem Vorprogramm mit zusätzlichen Intensiv-Workshops und von der Radiozentrale und den Berliner Partnern RBB, mabb/Alex und Spoiled Milk initiierten Sightseeing-Touren zum Kennenlernen der Stadt und der Teilnehmer untereinander. Offizielle Eröffnung ist am Sonntagabend mit dem Willkommens-Empfang in der Parochial-Kirche. Die Konferenz findet Montag und Dienstag im Berlin Congress Centrum am Alexanderplatz statt. Am Montagabend lädt der Berliner Senat alle Teilnehmer zu einem offiziellen Empfang ins Rote Rathaus.

Während der 2-tägigen Konferenz unter dem diesjährigen Motto „Sharing Radio´s Future“ geben 100 Referenten in 50 Sessions Impulse zur Diskussion und präsentieren erfolgreiche Ideen. Auch das Gastgeberland schickt zahlreiche hochkarätige Referenten ins Rennen – u.a. RBB-Intendantin Dagmar Reim, den NDR-Hörfunkdirektor Joachim Knuth sowie RMS-Geschäftsführer Florian Ruckert oder Radiopreis-Träger und 104.6 RTL-Morgenmoderator Arno Müller.

Als internationale Top-Speaker sind u.a. dabei: Robert Krulwich vom gefeierten „Radiolab“ (US-Radio NPR), Talent-Coach Valerie Geller, der Präsident der europäischen Privatradios AER, Stefan Möller, als auch branchenübergreifende Vertreter von Twitter, Spotify oder EMI Music. Die Themen reichen von kanalspezifischen Programmen, Erfahrungen mit Digitalradio, Diskussionen um konvergente Währungs- und Messmethoden bis hin zu Verkaufsstrategien fürs Radio der Zukunft. Konferenzsprache ist Englisch – mit Unterstützung der Radiozentrale wird in diesem Jahr erstmals ein deutscher Übersetzungsservice angeboten.

Update vom 12. März 2013: Radiodays Europe ausgebucht!

Die Radiodays Europe erwarten einen Besucherrekord: die Konferenz ist dieses Jahr komplett ausverkauft. Mehr als 1000 Teilnehmer aus Europa und sogar Besuchern aus Korea, Brasilien und Indien haben sich für das bedeutenste Radio-Event nächste Woche angemeldet. Das meldeten die Veranstalter vor kurzem auf ihrer Homepage. Nur für die Workshops am Sonntag und die Berlin Tour sind noch einige Plätze frei. Außerdem werden noch noch weitere Helferinnen und Helfer im Berliner Congress Center während der Veranstaltung gesucht.

Radiodays Europe 2013 in Berlin: “Sharing Radio´s Future”

(22.02.2013) Zu den Radiodays Europe treffen sich jedes Jahr Radiomacher aus ganz Europa: Mitarbeiter von Privatradios gleichermaßen wie öffentlich-rechtlichen Anstalten und Vertretern des Broadcast-Business. Im vergangenen Jahr brachte die Veranstaltung in Barcelona 800 Teilnehmer aus 45 Staaten zusammen. Die Konferenz hat sich aufgrund des großen Themenspektrums inzwischen zur unverzichtbaren Veranstaltung für die gesamte europäische Radiobranche entwickelt.

Kuppelsaal im Berliner Congress Center (Bild: BCC)

Kuppelsaal im Berliner Congress Center (Bild: BCC)

Eine Initiave skandinavischer Staaten sorgte für die ersten Radiodays Europe im Jahre 2010 in Kopenhagen. Aus einer jahrelangen Tradition Dänemarks, Norwegens und Schwedens wurde eine gesamteuropäische Erfolgsgeschichte: Die dritte Zusammenkunft dieser Art 2012 in Barcelona war bereits Wochen vorher ausgebucht. Rund 80 Dozenten hatten in 48 Veranstaltungen im Rahmen der Radiodays Europe vielfältige Themen – von der Programmgestaltung bis hin zu Social Media – diskutiert. Besonderen Wert legen die Veranstalter auf Transparenz bei der Programmplanung und den offenen Dialog während dieser Medienkonferenz. Unterstützt werden sie von der öffentlich-rechtlichen EBU, der privatwirtschaftlich orientierten AER und weiteren Organisationen aus 15 Ländern. Neue offizielle Partner der Radiodays Europe sind:

  • SIRTI (Syndicat Interprofessionnel des Radio et Télévisions Indépendantes) – Verband unabhängiger radiostationen in Frankreich;
  • IBI (Independent Broadcasters of Ireland) – Forum aller Privatradiostationen Irlands;
  • VSP (Verband Schweizer Privatradios) – Privatradioverband der Schweiz;
  • CMFE (Community Media Forum Europe) – Forum europäischer Community Radios.

workshopwordle2

“Sharing Radio´s Future”

Die diesjährige Konferenz in Berlin wird von der “Association Radiodays Europe” in Zusammenarbeit mit der Radiozentrale, der ARD, der ARD-ZDF Medienakademie, der Lokalrundfunktage und dem VPRT veranstaltet und steht unter dem Motto “Sharing Radio´s Future”. Denn die Hörfunkbranche sieht sich heute mehr denn je mit neuen Herausforderungen konfrontiert, wie entwickelt sich das Hörverhalten der jungen Generation, wie wird sich Stellenwert des Internets gegenüber dem Radio entwickeln, welche neuen Geschäftsmodelle können die Zukunft des Radios sichern? In über 50 Vorträgen sprechen internationale Radiomacher über Storytelling, Radio via Smartphone, Hybrid Radios und über Social Media und viele andere Themen.

Alle Programm-Highlights auf Seite 2

Tags: , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen