Neues Infoprogramm SWRinfo startet ab 9. Januar 2012

Veröffentlicht am 22. Dez. 2011 von unter Pressemeldungen

SWRinfo Wir haben die News. Jetzt! – Alles, was wichtig ist, in 15 Minuten

SWR startet ab 9. Januar 2012 neue Info-Welle: Aktuelle Informationen im Viertelstundentakt / Ausstrahlung im Digitalradio, Internet und in Stuttgart via UKW 91,5 MHz

Alles, was wichtig ist, in 15 Minuten – das bietet SWRinfo, das neue Nachrichten- und Informationsprogramm des SWR im Hörfunk. Am 9. Januar 2012 geht SWRinfo auf Sendung. Über das neue Digitalradio (DAB+), Internet und in Stuttgart auf UKW 91,5 bietet SWRinfo täglich ab 6 Uhr ein Nachrichtenvollprogramm mit aktuellen Informationen, Hintergründen und Liveübertragungen bei wichtigen Ereignissen.

SWRinfo sendet täglich ab 6 Uhr morgens im Viertelstundenrhythmus Nachrichten und Hintergrundinformation zu aktuellen Themen, darunter Politik, Wirtschaft, Gesundheit, Wissenschaft, Technik, Sport, Umwelt sowie Trends rund um Auto, Computer, Haus und Garten. Dabei steht stets der regionale Bezug zum Südwesten im Vordergrund. Abends um 20 Uhr sendet SWRinfo die ARD Tagesschau zum Hören, danach runden ausführliche Hintergrundsendungen, teilweise aus anderen SWR-Hörfunkprogrammen, das Programm ab. Ab 23 Uhr überträgt SWRinfo die ARD Info-Nacht mit regelmäßigen Nachrichten und Berichten. Außerdem sind in SWRinfo besondere Ereignisse wie Parlamentsdebatten, Sportveranstaltungen wie herausragende Fußballspiele, wichtige Pressekonferenzen oder besondere Gottesdienste zu hören.

Mit dem Start von SWRinfo am 9. Januar werden auch alle anderen SWR-Radioprogramme als Digitalradioprogramme künftig mit multimedialen Zusatzinformationen ausgestrahlt. Nachrichtenschlagzeilen in Textform, Wettermeldungen mit Wetterkarten, Verkehrsmeldungen mit Webcamfotos der gemeldeten Staus, ein Bild des Moderators oder das CD-Cover des gerade gespielten Musiktitels sowie ein elektronischer Programmführer ergänzen dann das gewohnte Audioprogramm. Digitalradioprogramme sind sowohl im Internet als Stream – SWRinfo unter www.SWRinfo.de – als auch mit den neuen Digitalradiogeräten zu empfangen. In Stuttgart gibt es SWRinfo außerdem über UKW auf der Frequenz 91,5 MHz.

 

Arthur Landwehr (Bild: SWR/Monika Maier)

Arthur Landwehr (Bild: SWR/Monika Maier)

Hören, was die Welt bewegt

Interview mit SWR-Chefredakteur Arthur Landwehr

Am 9. Januar startet SWRinfo. Was wird dieses neue Hörfunkprogramm bieten?

SWRinfo ist das digitale Nachrichten- und Infor- mationsprogramm des SWR. Den ganzen Tag über empfängt man auf dieser neuen Welle jede Viertelstunde aktualisierte Nachrichten. Dazu kommen Berichte unserer Reporter und Korrespondenten, Gespräche und Kommentare. Hinzu kommen stündlich Sportnachrichten und ebenfalls in jeder Stunde eine Wirtschaftssendung.

Warum braucht der SWR ein neues Programm?

In bewegten und unsicheren Zeiten ist verlässliche und verständliche Information wichtiger denn je. Wenn es um Information geht, hat niemand so viel Kompetenz wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Diese Kompetenz wollen wir zuverlässig in den Dienst unserer Hörer stellen, damit sie sich zu jeder Zeit, vor allem auch im Auto, am Arbeitsplatz oder zu Hause über das Geschehen in der Welt informieren können. In anderen Bundesländern gehört ein solches Angebot seit vielen Jahren zum viel genutzten Standard. Wegen der schwierigen Frequenzlage in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz (hier gibt es für den SWR nur flächendeckende Frequenzketten für vier Programme) bietet nun das Digitalradio endlich diese Möglichkeit.

Für welchen Hörerkreis machen Sie SWRinfo?

Jeder dem zuverlässige Information wichtig ist, wird bei SWRinfo voll auf seine Kosten kommen. Wir wissen, dass viele Menschen in ihrem täglichen Leben wichtige berufliche und private Entscheidungen treffen, für die sie informiert sein wollen und müssen. Diese Menschen haben wir im Sinn, wenn wir Tag für Tag das Programm gestalten. Das Versprechen lautet: In 15 Minuten hören, was die Welt bewegt, in 15 Minuten etwas erfahren, das für mich wichtig und interessant ist.

Das neue Programm soll ein breites Informationsangebot machen, mit Nachrichten, Reportagen, Interviews und Hintergrundberichten. Gleichzeitig soll der SWR weiter sparen. Wie kann das funktionieren?

Der Sparprozess des SWR wird durch das neue Programm nicht berührt. Die Kosten, die ein solches Programm verursacht, werden durch Umstrukturierungen in anderen Bereichen ausgeglichen.

Ein wichtiger Akzent des Programms soll die Regionalität sein. Wie muss man sich das in den Nachrichten von SWRinfo vorstellen? Mehr Ravensburg und Trier, dafür weniger Washington oder Kairo?

SWRinfo ist ein Programm für die Menschen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Damit ist das Kriterium für jede Programmentscheidung, was für die Hörerinnen und Hörer in unserem Sendegebiet am wichtigsten ist. Das kann der Korrespondentenbericht aus Athen zum Umgang mit der Schuldenkrise sein, zu einem anderen Zeitpunkt ist es eine wichtige Entscheidung des Landtags von Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz oder ein Unglück im Land. »Was bewegt die Menschen hierzulande jetzt?« mit dieser Frage im Hinterkopf werden Nachrichten und Berichte zusammengestellt. Damit lebt SWRinfo die ganz besondere Kompetenz des SWR: »Regionalität und Aktualität«.

Mit dem Start von SWRinfo strahlt der SWR alle sechs Hörfunkprogramme auch über das neue Digitalradio aus. Welche Vorteile bietet der neue Übertragungsweg?

Das neue Digitalradio bieten neben einer ganzen Reihe neuer Programme vor allem Zusatzdienste, die bisher im Radio nicht möglich waren. Auf einem Display am Radio kann man in Zukunft Programmhinweise, kurze Texte, Wetterinformationen oder Bilder zum laufenden Programm mit empfangen. So sieht man beispielsweise bei Musiksendungen gleich das Cover zum Titel oder kann kontinuierlich Verkehrsnachrichten erhalten.

Download:
Presse-Dossier zum neuen Programm SWRinfo als pdf

Links
Weitere Informationen zu SWRinfo: www.SWRinfo.de
Weitere Informationen zu Digitalradio: www.digitalradio.de

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen