Mehr Reichweite für KRONEHIT

Veröffentlicht am 31. Mrz. 2011 von unter Österreich

KroneHitKRONEHIT ist zwar Österreichs einziges bundesweites Privatradio, das bedeutet aber nicht, dass der Sender auch lückenlos im ganzen Land zu empfangen ist. Nach wie vor gibt es einige kleinere unversorgte Gebiete. Das soll sich jetzt ändern.

Eine flächendeckende UKW-Versorgung ist in bergigen Regionen aufwendig und teuer – und Berge gibt es in Österreich bekanntlich viele. Freie Frequenzen sind zudem, dank der luxuriösen Ausstattung der ORF -Radios, rar. Trotzdem war die Suche nach kleineren und größeren Füllsendern für KRONEHIT offensichtlich erfolgreich. Die KommAustria hat jetzt 20 Zulassungen an verschiedenen Standorten im Paket beschränkt ausgeschrieben:

  • AIGEN MUEHLKR 105,1 MHz
  • ENGELHARTSZELL (Penzenstein) 91,4 MHz
  • WINDISCHGARSTEN (Kleinerberg) 106,0
  • BAD AUSSEE (Tressenstein)
  • B MITTERNDORF 2 (Kulmschanze) 107,5 MHz
  • BAD SANKT LEONHARD (Görlitzen) 98,3 MHz
  • TURRACH 94,3 MHz
  • METNITZ WEST 89,8 MHz
  • PATERGASSEN (Plaßbichl) 98,6 MHz
  • RAMINGSTEIN 1 (Ambrosenberg) 100,6 MHz
  • TAMSWEG (Leonhartsberg) 89,8 MHz
  • ABTENAU (Buchberg) 107,1 MHz
  • WAIDRING (Reiterberg) 102,0 MHz
  • LAENGENFELD (Burgstein) 87,7 MHz
  • HAESELGEHR (Heißmahd) 102,4 MHz
  • HOLZGAU (Benglerwald) 101,8 MHz
  • LECH 102,6 MHz
  • S GALLENKIRCH (Tanafreida) 105,3 MHz
  • SCHRUNS (Golm) 103,5 MHz
  • SONNTAG (Stein Liftstation) 105,3 MHz

Dass das Paket an KRONEHIT gehen wird, ist aufgrund der gesetzlichen Regelungen, mehr oder weniger fix. Laut Privatradiogesetz (§ 10 Ab. 3) sind „verfügbare Übertragungskapazitäten auf Antrag für den Ausbau der Versorgung durch den Inhaber einer bundesweiten Zulassung zuzuordnen.“

Tags: ,

 

Kommentar hinterlassen