Bayerische Lokalradios gewinnen Hörer hinzu

Veröffentlicht am 09. Mrz. 2011 von unter Pressemeldungen

BLMDie im Bayern Funkpaket zusammengeschlossenen Lokalradios haben nach der heute veröffentlichten Media Analyse 2011 Radio I im Vergleich zur MA 2010 Radio II 31.000 Hörer pro Stunde hinzugewonnen und erreichen damit 950.000 Hörer pro Stunde (Montag bis Freitag).

Bezogen auf die gesamte Hörerschaft pro Stunde (Montag bis Freitag, deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren) liegt Bayern 1 mit 1.182.000 Hörern vor Antenne Bayern mit 1.030.000 Hörern und dem Bayern-Funkpaket mit 950.000 Hörern. Das Jugendprogramm Radio Galaxy erzielt eine Stundenreichweite von 55.000 Hörern. Die Rock Antenne erreicht insgesamt 88.000 Hörer pro Stunde. Von den Münchner Lokalradios kommt Radio Gong 96,3 auf 65.000 Hörer pro Stunde, Radio Arabella auf 67.000 Hörer, 95,5 Charivari München auf 40.000 Hörer und Energy München auf 62.000 Hörer.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreicht Antenne Bayern 732.000 Hörer pro Stunde, das Bayern Funkpaket 579.000 Hörer. Bayern 3 kommt auf 563.000 Hörer, Bayern 1 auf 243.000 Hörer pro Stunde. Von den weiteren privaten Anbietern erreicht die Rock Antenne 70.000 Hörer, Radio Galaxy 47.000 Hörer pro Stunde. Bei den Münchner Lokalradios liegen Radio Gong 96,3 und Energy München mit 55.000 Hörern gleich auf. 95,5 Charivari München erreicht 29.000 Hörer in der Altersgruppe 14 bis 49 Jahre. Radio Arabella kommt auf 25.000 Hörer.

Die Reichweite für Radiohören gesamt an einem durchschnittlichen Werktag (Montag bis Freitag) liegt in Bayern bei 81,6 % und damit über dem Bundesdurchschnitt von 79,3 %. Die höchste Tagesreichweite von allen Programmen in Bayern erreicht Antenne Bayern mit 3,223 Mio. Hörern (29 %), gefolgt von Bayern 1 mit 2,949 Mio. Hörern (26,5 %) und dem Bayern Funkpaket mit 2,75 Mio. Hörern (24,8 %).

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen