HITRADIO OHR feiert das beste Ergebnis seiner Sendergeschichte

Veröffentlicht am 13. Jul. 2010 von unter Pressemeldungen

Hitradio OHRAuch in der neuen Media-Analyse gehört das Funkhaus Ortenau zu den ganz großen Gewinnern. In einer durchschnittlichen Sendestunde erreichen die Radiomacher aus Offenburg nun 25.000 Hörer. Das entspricht einem Hörerzuwachs von 79 %.* „Damit zeigen die Bürgerinnen und Bürger, dass HITRADIO OHR ein fester und verlässlicher Tagesbegleiter in der Region geworden ist“, freut sich Funkhaus-Geschäftsführer Markus Knoll. Das beweise auch, dass eine vielfältige Musikmischung und die Berichterstattung lokaler Information und Emotion bei den Hörern bestens ankommt: „Wir machen Radio, dass auch noch überrascht – fernab vom Einheitsbrei anderer Stationen mit unentwegter Selbstbeweihräucherung“, so Knoll. „Wir sind so individuell wie unsere Hörer! Ich danke vor allem meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den vergangenen Jahren mehr als hart für dieses fantastische Ergebnis gearbeitet haben.“

Die Bekanntheit liegt mit fast einer halben Million Menschen auf einem konstant hohen Niveau.** Mit diesen neuen Zahlen bietet das Funkhaus Ortenau mit HITRADIO OHR und Schwarzwaldradio ein äußerst attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis für seine Werbekunden. „Damit sind wir eine echte Alternative zum Angebot der Bereichssender und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten“, bewertet Markus Knoll das sensationelle Abschneiden seiner Sender in der Media-Analyse. „Dadurch dass unser Sendegebiet deutlich überschaubarer ist, können wir unseren Kunden und Partnern direkt vor Ort viel individuellere Kooperationen und Angebote bieten. Den Bereichs- und landesweiten Sendern fehlen oftmals diese Möglichkeiten“, erklärt Knoll.

„25.000 Hörer in der durchschnittlichen Sendestunde – das ist das beste Ergebnis der Sendergeschichte“, strahlt auch Marketing-Leiterin Claudia Rudolph „Ich wusste zwar, dass wir eine ziemlich guten Zuspruch auf unsere vielen, zum Teil sehr außergewöhnlichen Veranstaltungen und unser Programm hatten, aber dieser Wert übertrifft doch alle Erwartungen.“

Die Media-Analyse untersucht zweimal pro Jahr die Mediennutzung in Deutschland. Neben den Hörfunkreichweiten wird unter anderem auch der Konsum von Fernsehen, Internet und Printmedien ermittelt. Die durchschnittliche Sendestunde stellt den für die Werbewirtschaft relevanten Wert dar.

* Quelle: ma 2010 Radio II; Durchschnittsstunde Mo.-Sa. 6-18 Uhr; Basis: deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren

** Quelle: ma 2010 Radio II; Bekanntheit; Basis: deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen