ENERGY übernimmt Radio Graz

Veröffentlicht am 12. Jul. 2010 von unter Österreich

Die Einkaufslust der NRJ Group scheint weiterhin sehr groß zu sein. Nach der Übernahme von Main FM in Hessen geht der französische Radiokonzern nun auch in Österreich auf Shoppingtour. Energy übernimmt die Sender der steirischen Leykam-Gruppe. Dazu gehört neben Radio Graz auch ein Netzwerk aus kleineren steirischen Lokalsendern, die sich vor über einem Jahr zu “Radio Eins” zusammengeschlossen haben.

Aline Basel (Gschäftsführerin ENERGY 104,2 in Wien)

Aline Basel (Gschäftsführerin ENERGY 104,2 in Wien)

Radio Energy-Geschäftsführerin Aline Basel hat den Deal heute Morgen gegenüber RADIOSZENE bestätigt. Allerdings müssten jetzt noch die Entscheidungen der Bundeswettbewerbsbehörde und der KommAustria abgewartet werden, so Basel. Bekommt ENERGY grünes Licht, dann ist der französische Konzern, der in Österreich bereits Sender in Wien, Salzburg und Innsbruck betreibt, seinem langfristigen Ziel, sein Programm bundesweit auszustrahlen, einen Schritt näher.

Die Sender der Leykam-Gruppe haben eine technische Reichweite von über 600.000 Personen. Neben dem Kauf von Sendern will ENERGY sein Netzwerk auch über Ausschreibungen von neuen Radio Zulassungen weiter vergrößern. Aktuell ist ENERGY an Verfahren um Zusdlassungen in Klagenfurt und St. Pölten beteiligt. In Kärnten stehen die Chancen gut, hier hat sich der Rundfunkbeirat einstimmig für ENERGY ausgesprochen.

Um in Österreich eine bundesweite Privatradiolizenz zu erhalten, muss der Antragsteller mit seinem Sendernetzwerk mindestens 60 % der österreichischen Bevölkerung – also rund 5 Millionen Menschen – erreichen. Davon ist Energy derzeit noch weit entfernt. Hierzu braucht der französische Radiokonzern noch weitere Sender in den dichtbesiedelten Gebieten Österreichs, wie etwa im Wiener Becken in Niederösterreich oder im Großraum Linz.

Erste Kontaktaufnahme von NRJ-Chef Christophe Montague mit Dr. Alfred Grinschgl (Geschäftsführer der RTR) auf den Lokalrundfunktagen Nürnberg 2010

Erste Kontaktaufnahme von NRJ-Chef Christophe Montague mit Dr. Alfred Grinschgl (Geschäftsführer der RTR) auf den Lokalrundfunktagen Nürnberg 2010

Links
Radio Graz
ENERGY Wien

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen

Archivierte Kommentare

  1. Judith Kager

    06. Okt. 2010

    ganz ganz schlimm was ihr aus radio graz gemacht habt!!!!!
    klingt nur mehr nach sekten radio! (als würde ich meinen tag beim sewa verbringen)
    auch weihnachtslieder ende september müsste net unbedingt sein – oder?

    schade drum!

  2. hannes08

    07. Okt. 2010

    @Judith: Wenn du genauer hinhörst, wirst du feststellen, dass “ENERGY” Radio Graz per 30.09.2010 einfach “abgeschaltet” hat.

    Auf der alten Frequenz läuft nur mehr ein “Random”-Musikmix.

    Wieder einmal hat der Kommerz gesiegt, SCHADE :-(