RPR1. mit stabiler Reichweite Radiosender hat Erfolg mit digitalem Audio-Streaming

Veröffentlicht am 28. Mrz. 2018 von unter Pressemeldungen

RPR1.RPR1. bleibt mit 1,18 Millionen Hörern pro Tag (Mo-Fr) der erfolgreichste private Hörfunksender zwischen der Südpfalz und Köln. Dies bestätigen die Zahlen der aktuellen Media-Analyse 2018 Audio I, die heute veröffentlicht wurde. In Rheinland-Pfalz schalten täglich 735.000 Hörer pro Tag das Programm ein.

Karsten Kröger

Karsten Kröger

Dies ist der Ertrag einer beispiellosen Qualitätsoffensive im Informations- und Unterhaltungsprogramm, die RPR1. seit September 2017 vorantreibt. „Wir haben unser journalistisches Angebot mit noch mehr regionaler Berichterstattung und Hintergrund-Berichten angereichert, beispielsweise durch die Nachrichtenshow ‚Die Top-Themen am Mittag‘“, sagt RPR1.- Programmdirektor Karsten Kröger. „Schwerpunkt unserer Comedy-Offensive ist der ‚Praktikanten Pausenraum‘, mit dem wir uns unter anderem selber auf den Arm nehmen. Neben diesem Mehrpersonenstück setzen wir auf geballte Comedy-Power mit den ‚Ohrwürmerz‘, ‚Jogis Eleven‘ und dem ‚Rocker vom Hocker‘.“

Mehr Musik, echte Frauenpower

Zudem ist die Musikvielfalt bei RPR1. erheblich gewachsen: Der Radiosender spielt mehr als doppelt so viele Songs im Vergleich zum Vorjahr und hat damit die Wiederholungsrate der Titel stark zurückgeschraubt. Der umfassende Change-Prozess bei RPR1. als Weichenstellung soll sich auch künftig auszahlen. „Laura Nowak haben wir als starke Frau in der Morningshow installiert, mit Kunze an ihrer Seite. Ihre starke Persönlichkeit und ihre hohe Musikaffinität prägen das Programm positiv“, sagt Programmdirektor Kröger.

Laura Nowak (Bild: RPR1.)

Laura Nowak (Bild: RPR1.)

Gute Webradio-Werte bei der ma Audio

Mit fast doppelt so vielen Digital-Hörern wie im Jahr zuvor zeigt RPR1. zudem mit seinen Webradio-Streams, wie man im Digitalzeitalter mit Audio-Inhalten erfolgreich sein kann. Die Gesamtreichweite des RPR1.-Webradio-Angebots ist dabei der Haupt-Indikator für die gute Performance. Waren es im November 2017 nach eigener Messung noch etwa 1 Million Webradio-Sessions im Monat, lag die Zahl im Januar 2018 bei knapp 1,25 Millionen – ein Zuwachs von beinahe einem Viertel. Zum Vergleich: Im November 2016 verzeichnete RPR1. noch rund 600.000 Sessions – die Hälfte des heutigen Werts. Die Gründe für den Zuwachs liegen laut Programmdirektor Kröger im Zusammenspiel von Programm-Innovationen, flexibler Content-Gestaltung und zielgerichteten Marketing-Maßnahmen.

Neben der nationalen Ausrichtung des Simulcasts – des parallel im Internet ausgespielten UKW-Signals als Live-Stream – im Zuge der DAB+-Umstellung im Oktober 2017 nennt Kröger das Re-Design der RPR1.-Website und der App als weitere Erfolgsfaktoren.

Quelle: Pressemeldung von RPR1.  zur Media-Analyse 2018 Audio I

Tags: , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen