ma Audio 2018: Die neuen Hörerzahlen sind da!

Veröffentlicht am 28. Mrz. 2018 von unter Deutschland

ma AudioAb diesem Jahr erscheint die Media-Analyse als “ma Audio” im Veröffentlichungsrhythmus der bisherigen ma Radio (2x pro Jahr plus Update) und inkludiert deren Berichterstattung nun vollständig. Diese Umstellung liefert eine erweiterte Datengrundlage und ermöglicht auf einer einheitlichen Basis eine konvergente Planung von Radio und Online-Audio, und das kontinuierlich über das ganze Jahr hinweg – die ma Audio wird dadurch zur „Konvergenzwährung für Radio und Online-Audio“, so der Untertitel der neuen Studie. Die ma 2018 Audio I wird am 28. März veröffentlicht. Die Media-Analyse 2018 Audio II erscheint am 11. Juli 2018, gefolgt von einem Update am 26. September 2018.

Media-Analyse Audio 2018 I:  Gut hörbar in die Zukunft: Bereits 95 Prozent der Deutschen hören regelmäßig Radio/Audio

So gut wie jeder in Deutschland hört Radio/Audio. Knapp 95 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung schaltet ein. Der klassische Radioempfang via UKW ist leicht rückläufig, wird aber durch die Nutzung der Hörfunkprogramme via Internet ausgeglichen. Und es wird deutlich: Die Jugend setzt verstärkt auf Online Audio-Empfang. Der Erfolg von Alexa und Co. befeuert die Audionutzung weiter.

Radio und Audio haben im Leben der Menschen ihren festen Platz. Fast jeder Deutsche ab 14 Jahren (94,9%) stellt regelmäßig seinen Lieblingssender ein, sei es das klassische Radio (93,7%) oder Webradio, Streaming und Co. (Radio / Audio innerhalb der letzten 4 Wochen gehört). Deutlich abzulesen an den neuen Daten der ma Audio 2018 I ist, dass die jüngeren Hörer verstärkt Online-Audio nutzen.

Gut hörbar wird auch die Zukunft werden. Der Siegeszug der neuen Sprach-Assistenten wird die Bedeutung von Radio / Audio noch weiter stärken. Denn schon heute haben 56 Prozent der Deutschen schon einmal einen Sprach-Assistenten genutzt (Edison Research „The Smart Audio Report“ November 2017 von Kantar TNS). Und 77 Prozent der Alexa-Nutzer in Großbritannien nutzen ihr Gerät um Radio zu hören, dabei entfällt 72 Prozent der Nutzungszeit des Sprachassistenten auf Radio (Getting Vocal. How voice-activated devices are increasing radio listening and elevating audio branding. Radiocentre 2017).

Medienwissenschaftler Prof. Dr. Norbert Bolz

Medienwissenschaftler Prof. Dr. Norbert Bolz

Prof. Dr. Norbert Bolz, Keynoter auf dem Radio Advertising Summit 2018, hat den Status Radio in Zeiten disruptiver Medienentwicklungen wie folgt zusammengefasst: „Radio hat sich damit von den traditionellen Empfangsgeräten emanzipiert und ist im Grunde allgegenwärtig geworden, vor allem bezüglich der individuellen Nutzung. Gleichzeitig behält die Gattung Radio einen ungeheuren Vorteil, der durch nichts anderes kompensiert werden kann und weshalb es konkurrenzlos bleibt. Es ist der Sound: Man ist buchstäblich davon umgeben.“

Und er prognostiziert Audio eine rosige Zukunft: „Audio ist das älteste Medium und damit das Unzerstörbarste, deshalb wird es die Zukunft mehr denn je beherrschen.“

Lutz Kuckuck (Bild: Radiozentrale)

Lutz Kuckuck (Bild: Radiozentrale)

Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale, fasst die Studienergebnisse der neuen Media-Analyse ma Audio 2018 I und die derzeitige Situation von Radiodeutschland wie folgt zusammen: „Hören ist das neue Sehen. Das zeigt uns insbesondere der Blick auf die Audionutzung der jüngeren Bevölkerungsgruppen. Ohne Knopf im Ohr ist kaum noch jemand von ihnen anzutreffen, sei es in der Bahn, auf dem Fahrrad oder auch zu Hause auf dem Sofa. Mit der neuen ma Audio tragen wir als Gattung, gemeinsam mit der ag.ma, der richtigen Abbildung des Hörverhaltens der jüngeren Generation Rechnung und können nun deutlich sehen, die Jugend hört – sie nutzt dafür aber die neuen Empfangswege wie Smartphone und Sprachassistenten und weniger das klassische Radiogerät.“


ma Audio 2018 I: Hörer pro Durchschnittsstunde aller klassischen Einzelsender (Radio) (Gesamt, Mo-Fr, in 1.000)

PlatzRadiosenderma 2018 Audio Ima 2017 Audio IabsolutProzent
1radio NRW1.6831.657+26+1,6
2Bayern 11.1291.106+23+2,1
3ANTENNE BAYERN1.0001.044-44-4,2
4WDR 29901.020-30-2,9
5SWR39651.008-43-4,3
61LIVE867879-12-1,4
7NDR 2818802+16+2,0
8BAYERN 3799727+72+9,9
9SWR4 BW461478-17-3,6
10HIT RADIO FFH432457-25-5,5
11SWR1 BW410409+1+0,2
12MDR SACHSEN374380-6-1,6
13hr3340324+16+4,9
14radio ffn339324+15+4,6
15Antenne Niedersachsen336312+24+7,7
16Klassik Radio314231+83+35,9
17MDR JUMP288260+28+10,8
18R.SH Radio Schleswig-Holstein269268+1+0,4
19MDR SACHSEN-ANHALT230233-3-1,3
20MDR THÜRINGEN224259-35-13,5
21radio SAW224219+5+2,3
22SWR1 RP211190+21+11,1
23hr4208247-39-15,8
24SWR4 RP195214-19-8,9
25RPR1.182185-3-1,6
26antenne 1180188-8-4,3
27Antenne Brandenburg174166+8+4,8
28RADIO PSR16616600,0
29RTL RADIO165153+12+7,8
30Radio 7160158+2+1,3
31Bayern 2159148+11+7,4
32Radio Hamburg154175-21-12,0
33Ostseewelle HIT-RADIO MV151164-13-7,9
3489.0 RTL149160-11-6,9
35ANTENNE THÜRINGEN143126+17+13,5
36B5 aktuell139157-18-11,5
37hr1133195-62-31,8
38bigFM DER NEUE BEAT132133-1-0,8
39bigFM HOT MUSIC RADIO131143-12-8,4
40Berliner Rundfunk 91.4125132-7-5,3
41RADIO BOB!12296+26+27,1
42R.SA116128-12-9,4
43planet radio112114-2-1,8
44BB RADIO112105+7+6,7
45104.6 RTL111160-49-30,6
46Bremen Eins10894+14+14,9
47Radio Brocken106111-5-4,5
48RADIO 21105104+1+1,0
49Antenne MV101100+1+1,0
5094,3 rs298109-11-10,1
51Fritz9784+13+15,5
52radioBERLIN 88,89782+15+18,3
53Radio Paloma9699-3-3,0
54HITRADIO RTL SACHSEN9496-2-2,1
55105'5 Spreeradio9478+16+20,5
56radio B29374+19+25,7
57radioeins91101-10-9,9
58Radio Arabella9077+13+16,9
59LandesWelle Thüringen9077+13+16,9
60Bremen Vier8998-9-9,2
61sunshine live8879+9+11,4
62STAR FM 87.98599-14-14,1
63YOU FM7880-2-2,5
64BR-KLASSIK76107-31-29,0
65Radio Schlagerparadies7567+8+11,9
66GONG 96.3 (München)7376-3-3,9
67RADIO SALÜ7068+2+2,9
68SR 3 Saarlandwelle6976-7-9,2
69hr-iNFO6559+6+10,2
70Inforadio646400,0
71Radio TEDDY6252+10+19,2
72Klassik Radio Gebiet Bayern6054+6+11,1
73Klassik Radio Gebiet Schleswig-Holstein/Hamburg5942+17+40,5
7498.8 KISS FM5965-6-9,2
75ENERGY Sachsen5951+8+15,7
76DIE NEUE 107.75857+1+1,8
77Radio Ton5750+7+14,0
78SR 1 Europawelle5455-1-1,8
7995.5 Charivari (München)4944+5+11,4
80JAM FM494900,0
81ENERGY Berlin4660-14-23,3
82Klassik Radio Gebiet Berlin454500,0
83RADIO BOB! rockt Schleswig-Holstein4237+5+13,5
84ENERGY Bremen4031+9+29,0
85delta radio3628+8+28,6
86ENERGY Region Stuttgart3562-27-43,5
87Radio Paradiso3532+3+9,4
88JAM FM Berlin3538-3-7,9
89harmony.fm3440-6-15,0
90die neue welle3428+6+21,4
91100'5 DAS HITRADIO.3430+4+13,3
92radio TOP 403328+5+17,9
93Absolut relax33
94ENERGY München333300,0
95Rockland Radio3240-8-20,0
96ENERGY Hamburg2640-14-35,0
97DONAU 3 FM2426-2-7,7
98Radio Seefunk RSF2322+1+4,5
99100,6 FluxFM2124-3-12,5
100Radio Cottbus2123-2-8,7
101HITRADIO OHR2127-6-22,2
102baden.fm2025-5-20,0
103egoFM2026-6-23,1
104HAMBURG ZWEI1922-3-13,6
105ROCKLAND17
106Antenne Frankfurt9
107bigFM Saarland98+1+12,5
ma Audio 2018 Audio I: Hörer pro Durchschnittsstunde aller Einzelsender (Gesamt, Mo-Fr, in 1.000) Stand: 28. März 2018 - © ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH - Alle Angaben ohne Gewähr

ma Audio 2018 I:  RMS-Konvergenztabelle (Radio und Audio) Grundgesamtheit: Deutschsprachige 14+ Jahre
Montag-Freitag (Werbeform Webradio: Pre-Stream/In-Stream)

Audio-Angebotma 2018 Audio Ima 2017 AudioDifferenz absolutDifferenz %
Audio total (Werbeträger)290.690291.708-1.018-0,3
RMS/SpotCom AUDIO TOTAL*138.038******
RMS AUDIO TOTAL135.504136.578-1.074-0,8
RMS AUDIO KOMPAKT132.691133.669-978-0,7
Gesamt70.09470.094000,0
radio NRW Audio Total23.81623.2545622,4
AS&S Radio Nord-Kombi Konvergenz18.21418.0811330,7
RMS YOUNG STARS DIGITAL17.53817.1753632,1
SpotCom total16.77917.234-455-2,6
ANTENNE BAYERN total15.45716.052-595-3,7
BAYERN FUNKPAKET konvergent13.18712.8123752,9
FFH Radio Kombi Hessen Audio Total8.7399.401-661-7,0
Radio Regenbogen XXL Audio Plus7.0486.30874011,7
HIT RADIO FFH Audio Total6.6287.157-528-7,4
Lokalfunk Kombi Westfalen Audio Total6.456******
radio ffn Audio total5.453******
Berlin TOP Kombi Konvergenz Kombi5.3675.975-609-10,2
MACH 3 Kombi Schleswig-Holstein/Hamburg Audio Total5.1684.9911773,6
radiokombi sachsen Audio Total5.0495.192-143-2,7
RPR Kombi Audio Plus4.9905.004-14-0,3
Westfunk Kombi Ruhr Audio Total4.8944.7191753,7
Funk-Kombi West -4.883******
FUNK KOMBI OWL plus Audio Total4.877******
Antenne Niedersachsen AUDIO TOTAL4.8224.4463768,4
Radio Regenbogen kompakt Audio Plus4.5113.85765417,0
bigFM NATIONAL Audio Plus4.4784.508-30-0,7
R.SH Audio Total3.9904.016-26-0,7
Rheinland Kombi Köln Audio Total3.8693.971-102-2,6
Sachsen-Anhalt Hit-Kombi Audio Total3.8384.046-208-5,1
Sachsen-Anhalt Hit-Kombi Audio Kompakt3.739******
RMS RTL BERLIN KOMBI PLUS Konvergenz3.6784.152-475-11,4
RADIO KOMBI Sachsen-Anhalt - Audio Total3.6563.586712,0
RADIO KOMBI Sachsen-Anhalt - Audio Kompakt3.5773.508692,0
RMS RTL BERLIN KOMBI Simulcast Konvergenz3.5213.992-471-11,8
radio SAW - Audio Total3.4323.383491,4
Sachsen-Hit-Kombi konvergent3.3623.423-61-1,8
radio SAW - Audio Kompakt3.3533.306471,4
antenne 1 Audio2.6742.829-154-5,5
RADIOKOMBI Thüringen Audio Total2.5502.27527512,1
bigFM DER NEUE BEAT Audio Plus2.5372.452863,5
RPR1. Audio Plus2.5272.599-72-2,8
BRK Ballungsraumkombi konvergent2.4902.3261647,0
RADIO PSR Audio Total2.4742.536-63-2,5
bigFM HOT MUSIC RADIO Audio Plus2.4632.405582,4
ROCK ANTENNE total2.4212.07734516,6
Radio Hamburg Konvergenz-Angebot2.347******
89.0 RTL Audio Total2.3302.446-116-4,8
89.0 RTL Audio Kompakt2.260******
Radio 7 Audio Plus2.258******
Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern konvergent2.2272.309-82-3,5
planet radio Audio total2.2152.350-135-5,7
ANTENNE THÜRINGEN Audio Kompakt2.0761.87020611,0
RADIO BOB! Audio Total1.9281.47944930,4
Deutsches Städte-Network (DSN) Total1.9042.129-224-10,5
ENERGY CITY KOMBI + WEBRADIO1.9032.283-380-16,6
Berliner Rundfunk 91.4 Konvergenz Kombi1.7731.902-130-6,8
R.SA Audio Total1.7631.927-164-8,5
DAB+ Radiokombi Deutschland konvergent1.655******
BB RADIO - Kombi konvergent1.6181.565533,4
Radio Brocken Audio Total1.508******
94,3 rs2 Konvergenz Kombi1.456******
RADIO 21 TOTAL1.4381.521-83-5,5
sunshine live Audio Total1.4211.333886,6
Münsterland Kombi Audio Total1.389******
STAR FM Total1.3671.489-121-8,2
radio B2 konvergent1.336******
Radio Arabella konvergent1.283******
RADIO SALÜ plus KOMBI Konvergenz1.207******
harmony.fm Audio Total1.2021.400-197-14,1
GONG 96.3 konvergent1.096******
Radio TEDDY - Kombi konvergent87276111014,5
98.8 KISS FM Konvergenz Kombi838937-99-10,5
95.5 Charivari konvergent784******
bigFM Saarland Audio Plus76856620235,8
delta radio Audio Total59246213028,1
radio TOP 40 Audio Kompakt474******
egoFM konvergent387443-56-12,7
ma 2018 Audio I: Grundgesamtheit: Deutschsprachige 14+, Montag-Freitag, Werbeform Webradio: Pre-Stream/In-Stream (Bruttokontakte)
* Hierbei handelt es sich um manuell gebildete Kombinationen aus RMS AUDIO TOTAL + SpotCom Webradio Kombi bzw. RMS ONLINE AUDIO + SpotCom Webradio Kombi
© RMS Radio Marketing Service GmbH & Co. KG

Media-Analyse ma 2018 Audio I erschienen

Hörer pro Durchschnittsstunde aller Einzelsender (Gesamt, Mo-Fr, in 1.000)

Mit dieser Anpassung trägt die agma dem dynamischen Markt der heutigen und zukünftigen Nutzung von Radio- und Audio-Inhalten auf unterschiedlichsten Übertragungswegen Rechnung. Als Konvergenzstudie enthält die ma Audio neben den bisher in der ma Radio ausgewiesenen klassischen Radioangeboten auch Reichweiten für Online-Audio-Einzelsender, Musik-Streamingdienste, User Generated Radios sowie für Online-Audio-Werbekombinationen und Konvergenzangebote. Insgesamt werden 371 Angebote abgebildet.

Bereits heute stehen daraus die Eckdaten der Audio-Nutzung in Deutschland zur Verfügung:

  • In einem 4-Wochen-Zeitraum (Weitester Hörerkreis) wird von 93,7 Prozent der deutschsprachigen Personen ein klassisches Radio-Angebot genutzt; von 94,9 Prozent ein klassisches und/oder Online-Audio-Angebot.
    Dieser Unterschied zeigt sich insbesondere in der jungen Zielgruppe. So zählen bei der „Audionutzung Gesamt“ 94,7 Prozent der 14- bis 29-Jährigen zu den Hörern des Weitesten Hörerkreises, bei „Radio Gesamt“ sind es 91,1 Prozent.
  • Die Nutzer von klassischen Angeboten bleiben ihren Sendern mit einer Tagesreichweite von 77,6 Prozent und über vier Stunden täglicher Verweildauer (247 Minuten) konstant auf hohem Niveau treu.

Weitere Ergebnisse sind der beiliegenden Tabelle „Eckdaten der Audionutzung“ zu entnehmen.

Media-Analyse: Eckdaten der ma Audio 2018: Die Konvergenzwährung für Radio und Online-Audio


Jan Isenbart (Bild: agma)

Jan Isenbart (Bild: agma)

Jan Isenbart, Vorstand Radio/Audio der agma, zu den vorliegenden Ergebnissen: „Die aktuellen Eckdaten der Audio-Nutzung belegen eindeutig den eingeschlagenen Wachstumskurs der Gattung Radio/Audio und deren flächendeckende Nutzung. Audio-Inhalte sind auf vielfältige Weise starke mediale Tagesbegleiter der Hörer und Nutzer, ob über den klassischen Weg des UKW-Radios oder über die zahlreichen Online-Audio-Angebote. Die ma Audio bietet für diesen zunehmend konvergenten Wachstumsmarkt eine unverzichtbare Leistungsübersicht, die wir kontinuierlich weiter ausbauen wollen.“

Methodische Änderungen und Modell der ma Audio

Erweiterung des Weitesten Hörerkreises (WHK) von 2 auf 4 Wochen: Die WHK-Berechnung des Werbeplanungs-datenbestandes wurde auf einen 4-Wochenzeitraum angepasst. Dies gilt gleichermaßen für klassische, Online-Audio- und konvergente Angebote. So lässt sich auch der Leistungsbeitrag für Kampagnen dokumentieren, die länger als zwei Wochen andauern, wodurch auch seltenere Nutzer in die Planung einfließen können.

Zum Hintergrund – das Modell der ma Audio

Die ma Audio verknüpft drei Studien – die bisherige ma Radio und die Logfile-basierte Messung der ma IP Audio sowie eine eigens erhobene Online-Tagebuchstudie:

  • Die ma Radio basiert auf einer repräsentativen Befragung von knapp 70.000 Personen der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren und ermittelt die Radionutzung für alle Sender und alle Verbreitungswege (UKW, DAB+, Internet) gleichermaßen.
  • Die ma IP Audio erfasst per Logfile-basierter Messung gezielt die Nutzung von Online-Audio-Angeboten und Musik-Streaming-Diensten.
  • Die Online-Tagebuchstudie liefert die dafür notwendigen demografischen Informationen, welche Personen über welche Geräte welche Angebote hören.

Detaillierte Ergebnisse der ma 2018 Audio I der einzelnen Sender und Vermarktungskombinationen sowie der Online-Audio-Angebote werden am 28. März ab 10:00 Uhr veröffentlicht.

Alle Meldungen der Radiosender zu Media-Analyse ma Audio 2018

Weitere Informationen zu neuen ma Audio
Die Konvergenzwährung für Radio und Online-Audio

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V.

Weiterführende Informationen

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen