Nackt im Radio: Moderatoren ziehen blank für guten Zweck

Lustige Aktion – ernster Hintergrund: Der Working Naked Day am 2. Februar wirbt für mehr Offenheit und Ehrlichkeit am Arbeitsplatz. Nach einen viralem Video-Hit 2017 wollen die Radio Regenbogen Moderatoren nackt moderieren.

Am Working Naked Day 2017 moderierten die Radio Regenbogen Moderatoren schon mal nackt (Bild: ©Radio Regenbogen)

Nackte Tatsachen gibt es bei Radiomoderatoren sonst nur zu hören. Beim Radiosender Radio Regenbogen konnte man diese 2017 erstmals auch sehen. Das Morgenteam des Senders hatte sich anlässlich des jährlichen „Working Naked Day“ splitterfasernackt ausgezogen. Eine amüsante Aktion mit ernstem Hintergrund: Die US-Amerikanerin Lisa Kanarek hatte den Tag vor einigen Jahren ins Leben gerufen, um für mehr Offenheit und Ehrlichkeit am Arbeitsplatz zu werben.

Am Working Naked Day 2017 moderierten die Radio Regenbogen Moderatoren schon mal nackt (Bild: ©Radio Regenbogen)

Daniel Ott vom Team der „Vier von hier“: „Es war befremdlich. Wir kennen uns ja nur angezogen. Aber nach fünf Minuten ist das tatsächlich kein Problem mehr.“ Der Mut für diese Aktion wurde belohnt: Binnen weniger Stunden hatten 150.000 User das textilbefreite Video auf der Facebook Seite des Senders angeschaut. Und dieses Jahr?

(Bild: ©Radio Regenbogen)

Morgenmoderator Tobias Gebhard: „Wir freuen uns über den Erfolg im letzten Jahr. Zeitgleich ist es noch ein langer Weg zu Offenheit und Ehrlichkeit an vielen Arbeitsplätzen in Baden und der Pfalz. Deshalb werden wir auch dieses Jahr den Working Naked Day unterstützen“.

Working Naked Day 2018: Diese Radio Regenbogen-Moderatoren wurden dabei, erwischt, als sie vorher schon den Ernstfall proben wollten.  (Bild: ©Radio Regenbogen)

Und Moderatorin Cristina Klee ergänzt: „Probieren Sie es auch mal aus. Ich garantiere Ihnen als Frau: So oft hat Ihnen noch nie ein Kollege in die Augen geschaut.“

(Bild: ©Radio Regenbogen)

Die Videoaktion zum „Working Naked Day“ kann ab Freitag, den 02. Februar 2018 auf www.regenbogen.de angeklickt werden.

Kein Gemauschel, kein „Hinten-Rum“, sondern offen und ehrlich im Umgang mit den Kollegen – Wenn die Hüllen fallen, gibt es keine Barrieren mehr. Deswegen sind Tobias Gebhard und Otti, wie schon im letzten Jahr, nackt bei der Arbeit – für mehr Offenheit und Ehrlichkeit am Arbeitsplatz!

Das war der Nackt-bei-der-Arbeit-Tag 2017