Josy Müller wird stellv. Progammchefin im Funkhaus Halle

Veröffentlicht am 23. Dez. 2017 von unter Deutschland

Josy Müller übernimmt im Funkhaus Halle ab 1. Januar 2018 die Position der stellvertretenden Programmdirektorin, die mit dem Wechsel von Tina Wilhelm an die Programmspitze bis dato vakant war. Nachdem Josy Müller im Sommer 2016 erfolgreich im Funkhaus Halle die Redaktionsleitung übernommen hatte, folgt nun die Ernennung zur stellvertretenden Programmdirektorin.

Josy Müller (Bild: ©Funkhaus Halle)

Josy Müller (Bild: ©Funkhaus Halle)

Für Tina Wilhelm ist diese Entscheidung nur folgerichtig: „Josy Müller hat in den vergangenen anderthalb Jahren hervorragende Arbeit geleistet und gezeigt, dass wir die Redaktionsleitung in verlässliche, aber auch gleichzeitig innovative Hände gegeben haben. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung weiß sie einfach, was die Hörer interessiert, welche Themen hier in der Region wirklich wichtig sind und kann dies auch gemeinsam mit den Redakteuren und Moderatoren für unsere beiden Programme aufbereiten. Als meine rechte Hand hat sie in der Vergangenheit de facto bereits als stellvertretende Programmchefin gearbeitet, nun ändern wir ,nur noch das Klingelschild‘“, so die Programmdirektorin schmunzelnd.

Tina Wilhelm (Bild: ©Funkhaus Halle)

Tina Wilhelm (Bild: ©Funkhaus Halle)

Josy Müller freut sich über dieses Vertrauen und die neue Position. „Auch wenn sich per se an meiner tagtäglichen Arbeit nicht so viel ändern wird, ist es dennoch Ansporn und Verpflichtung zugleich für mich den eingeschlagenen Erfolgsweg von Radio Brocken und 89.0 RTL mit unserem Team fortzuführen. Ich werde das in mich gesetzte Vertrauen sehr gern zurückgeben und gemeinsam mit Tina Wilhelm den kommenden Herausforderungen auch künftig mit vielen erfolgreichen Lösungen begegnen. Weiterhin gilt unser Fokus zwei gut gemachten, authentischen Hörfunkprogrammen für die Menschen hier im Land und dem weiteren Ausbau als multimediales Unternehmen mit der gezielten Ausrichtung auf die digitale Welt.“

Die passionierte Freizeit-Surferin begann ihre Radiokarriere 1994 bei Antenne Thüringen als Redakteurin und in der On Air Promotion. Sechs Jahre später wechselte Josy Müller zum Mitteldeutschen Rundfunk und moderierte dort unter anderem die Morningshow bei MDR Sputnik. Nach einem kurzen Ausflug 2010 als Web Content Managerin bei Greenpeace International zog es die gebürtige Weimarerin zurück zum Radio. Als Chefin vom Dienst verantwortete die studierte Kulturwissenschaftlerin beim Berliner Rundfunk 91.4 von 2011 bis 2016 die redaktionellen Themen.

Mit in Summe knapp 1,6 Millionen Hörern pro Tag¹, baute das Funkhaus Halle mit seinen beiden Sendern 89.0 RTL und Radio Brocken seine Spitzenposition in der aktuellen Höreranalyse aus und ist zum wiederholten Mal die Nummer 1 unter den sachsen-anhaltischen Angeboten. Aktuell werden die Programme von 271.000 Hörern pro Stunde gehört².

Weiterführende Informationen
Funkhaus Halle

 

1) Quelle: MA 2017 Radio II, Hörer pro Tag, 5-24 Uhr (Mo-Fr), brutto, 14+ (dt.-spr.) BRD gesamt 2) Quelle: MA 2017 Radio II, Durchschnittsstunde 6-18 Uhr (Mo-Fr), brutto, 14+ (dt.-spr.) BRD gesamt

Tags: , , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen