ANTENNE THÜRINGEN und radio TOP 40: Verlängerung der Zulassungen um jeweils acht Jahre

Am 14. Dezember übergab der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), Jochen Fasco, zwei neue Sendelizenzen für das landesweite Hörfunkvollprogramm „ANTENNE THÜRINGEN“ und das jugendorientierte Musikspartenprogramm „radio TOP 40“ an Marco Maier, Geschäftsführer der ANTENNE THÜRINGEN GmbH & Co. KG. Beide Zulassungen sind verbunden mit Zuweisungen der bisherigen Übertragungskapazitäten. Damit kann die ANTENNE THÜRINGEN GmbH & Co. KG auch in den nächsten acht Jahren die beiden Programme via UKW verbreiten.

Marco Maier und Jochen Fasco (Bild: ©ANTENNE THÜRINGEN)

„ANTENNE THÜRINGEN“ ist seit dem 1. Februar 1993 auf Sendung. Auch künftig muss der Anteil an informierenden und beratenden Wortbeiträgen im Tagesprogramm 15 Prozent betragen und durch mehrmalige Auseinanderschaltungen sind regionale Fensterprogramme für mindestens vier Regionen einzubinden.

Das jugendorientierte Musikspartenprogramm „radio TOP 40“ wird seit 2003 über eine UKW-Städtekette in Thüringen verbreitet. Es muss zwischen 6.00 Uhr und 19.00 Uhr in angemessenem Umfang und zielgruppenspezifisch regelmäßig Informationen über das politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Geschehen in Thüringen enthalten.

Jochen Fasco betont angesichts der Lizenzübergabe: „Mit diesen Zulassungen haben wir die Voraussetzungen geschaffen, dass privates Radio in Thü- ringen auch zukünftig erfolgreich veranstaltet werden kann“.

Quelle: ANTENNE THÜRINGEN-Pressemeldung