Nominierungen für den LfM-Hörfunkpreis 2017

Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die Nominierungen für den diesjährigen Hörfunkpreis bekanntgegeben. In den Bereichen „Redaktionelle Beiträge“ und „Lokale Werbung“ haben die jeweiligen Jurys insgesamt 36 Beiträge in zwölf Kategorien nominiert. Darüber hinaus wird die LfM in diesem Jahr wieder einen Sonderpreis vergeben.

Die nordrhein-westfälischen Lokalradios haben sich in diesem Jahr erneut mit einer hohen Anzahl von Beiträgen an der Ausschreibung zum LfM-Hörfunkpreis beteiligt: So hatten die Jurys in den vergangenen zwei Monaten alle Hände voll zu tun und haben insgesamt 202 redaktionelle Beiträge und Werbebeiträge ausgewertet. Die Zahl der teilnehmenden Lokalradios war in diesem Jahr wieder sehr hoch: 34 Lokalsender und radio NRW haben Beiträge ins Rennen geschickt. Mehrere Lokalradios sind in diesem Jahr mit zwei Nominierungen dabei, ein Sender wurde sogar dreimal nominiert.

Auch in diesem Jahr erhält der LfM-Hörfunkpreis wieder die Unterstützung vieler relevanter Akteure des Lokaljournalismus, die „Patenschaften“ für einzelne Preise übernommen haben. So stiften der Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen e.V. (Kategorie „Projekte/Serie“), der Verband der Betriebsgesellschaften in Nordrhein-Westfalen (Kategorie „Service/Beratung“), radio NRW (Kategorie „Sonderwerbeform“) sowie der Deutsche Journalisten-Verband Landesverband NRW e. V. (Kategorie „Information/Recherche“) jeweils eine Auszeichnung. Zudem wird der medienethische Sonderpreis von der evangelischen und katholischen Kirche in NRW gestiftet. Erstmals stiftet die LAG Freie Wohlfahrtspflege NRW den “Sozialpreis NRW”.

Vorsitzender der Hörfunkpreisjury ist Johannes Götze, Inhaber Götze Kommunikation, Berlin. Vorsitzender der Werbespotjury ist Olaf Lasalle, Geschäftsführer, Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e. V. (agma), Frankfurt. Auf der Webseite des LfM-Hörfunkpreises finden Sie die Mitglieder beider Jurys sowie die Jurys des „Medienethischen Sonderpreises“ und des „Sozialpreis NRW“.

Am Freitag, 24. November 2017, werden die Preisträgerinnen und Preisträger des LfM-Hörfunkpreises im Rahmen einer festlichen Gala im Hyatt Regency Hotel im Düsseldorfer Medienhafen für herausragende journalistische Leistungen sowie für kreative Werbeproduktionen im Lokalfunk in Nordrhein-Westfalen gewürdigt.

Ziel des LfM-Hörfunkpreises ist die Förderung der publizistischen Qualität und der Qualität von Werbung im privaten Hörfunk in Nordrhein-Westfalen. Der LfM-Hörfunkpreis ist mit je 2.500 Euro dotiert. Anerkennungspreise werden mit je 1.250 Euro honoriert.

Im Rahmen der Preisverleihung wird die LfM-Stiftung für Lokaljournalismus Vor Ort NRW erneut herausragende journalistische Online-Angebote prämieren.

Das sind die Nominierten:

Kategorie “Moderation”

  • “Dortmund am Vormittag”
    Anna Deschke
    Radio 91.2
  • “Der Tag”
    Jenni Hansen
    Antenne Unna
  • “Radio Hochstift am Morgen“
    Sylvia Homann
    Radio Hochstift

Kategorie “Morning-Show”

  • “Die gesungene Morning-Show”
    Michi Arlt
    Radio Berg
  • “Radio Lippe Welle Hamm Morning-Show”
    Simone Niewerth / Tim Schmutzler
    Radio Lippe Welle Hamm
  • “Radio Leverkusen am Morgen mit Carmen Schmalfeldt”
    Carmen Schmalfeldt
    Radio Leverkusen

Kategorie “Projekt/Serie”

  • “Der Radio Leverkusen-Staukalender”
    Stefan Haase / David Klomfaß / Sebastian Poullie / Thomas Wagner
    Radio Leverkusen
  • “Fünf für … Das Interview ohne Fragen”
    Tony Kaufmann / Matthias Hensel
    radio NRW
  • “Der Osterdonnerstag”
    Redaktion Radio Bochum

Kategorie “Unterhaltung”

  • “Die Radio Crime Story”
    Alexander Bolte / Michael Rose
    Radio Emscher Lippe
  • “Radio Bielefeld – Feuer & Flamme für Bielefeld”
    Timo Fratz / Annika Pott / Timo Teichler / Sebastian Wiese
    Radio Bielefeld
  • “Kerns Babypause – Wenn ein Vater versucht, sein Kind zu verstehen”
    Stephan Kern
    Radio Bonn/Rhein-Sieg

Kategorie “Information und Recherche”

  • “Live: Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund”
    Matthias Dröge / Hendrik Frost / Christine Pilger
    Radio Lippe Welle Hamm
  • “Unsichtbare Arbeitszeiten – Länger Arbeiten, keine Vergütung”
    Max Hanke
    Radio Emscher Lippe
  • “Eine Reise in das Darknet”
    Dominik Hennes
    Radio Euskirchen

Kategorie “Crossmediale Berichterstattung”

  • “Olle Fotos”
    Robin Hiermer
    107.7 Radio Hagen
  • “Abschiebegefängnis Büren-Stöckerbusch”
    Sinah Donhauser / Tobias Fenneker
    Radio Hochstift
  • “50 Jahre Forster für Joris”
    Joris Gräßlin / Annika Pott
    Radio Bielefeld

Kategorie “Service/Beratung”

  • “Die größten Fahrradmythen”
    Philipp Böckmann
    Radio Kiepenkerl
  • “Der Radio Köln Kölschglastest”
    Stefan Haase
    Radio Köln
  • “Die RSG-Starthilfe – Einfach bewusster leben. Das Radio-Experiment mit Life-Coach Holger Häde”
    Redaktion Radio RSG

Kategorie “Medienethischer Sonderpreis“
der Evangelischen und Katholischen Kirche in NRW

  • “Bei uns sagt man NODDA!”
    Marco Federhen / Tobias Zabel / Steffen Ziegler
    Radio Siegen
  • “Wir laufen für Sina”
    Michael Hendriks
    Radio 91.2
  • “Welt-Braille-Tag oder wie Welle Niederrhein-Praktikantin Carina ihren Alltag als Blinde meistert”
    Redaktion Welle Niederrhein

Kategorie “Sozialpreis NRW”
der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege NRW

  • “Solinger Kältebus der Malteser”
    Sabrina Droste
    Radio RSG
  • “Flüchtlinge stehen in Münster vor großen Problemen bei der Wohnungssuche”
    Anina Laura Pommerenke
    Antenne Münster
  • “Zu Besuch im Frauenhaus Gelsenkirchen”
    Svenja Wahle
    Radio Emscher Lippe

Darüber hinaus wird ein Sonderpeis der LfM vergeben

 

Quelle: Pressemitteilung LfM NRW