Keine Winterzeit: radio ffn boykottierte Zeitumstellung

Rund 72 % der Deutschen halten die Zeitumstellung für sinnlos und wünschen sich eine Abschaffung (Quelle: statista 2017). Und so sieht es auch das Team um ffn-Morgenmän Franky, der deshalb beschlossen hat: „Wir boykottieren die Umstellung auf die Winterzeit 2017!“

Aus diesem Grund wird am heutigen Montag, 30. Oktober 2017, auch konsequent an der alten Zeit festgehalten. Die Hörer durften sich also nicht wundern, als sie in der ffn-Morningshow mit „es ist kurz nach 8“ begrüßt wurden, obwohl es laut Wecker eigentlich erst kurz nach 7 war.

Einzige Ausnahme beim ffn-Boykott sind übrigens die Nachrichten zur vollen und halben Stunde. Hier weisen die Redakteure zumindest darauf hin, dass es eigentlich früher ist also sie gerade gesagt haben.

ffn-Morgenmän Franky findet den Boykott mehr als sinnvoll: „Wenn fast drei Viertel der Deutschen eine Umstellung für überflüssig halten und sich sowieso niemand merken kann, wann die Uhren in welche Richtung gestellt werden müssen, kann man es doch eigentlich gleich sein lassen.“ Es bleibt also abzuwarten, ob der Boykott auch die Politik erreicht und zu einer Anpassung der Gesetze führen wird.

Quelle: ffn-Pressemeldung

Weiterführende Informationen
radio ffn