Stunnah mit neuer Single: „Alles zieht vorbei“

Veröffentlicht am 16. Sep. 2017 von unter Airplay-Tipps, Musik

StunnahWer ist Stunnah? Nun, die Insider unter den Radiokollegen (zumindest) im Norden kennen den jungen Mann natürlich als beliebten Rap- sowie Drum & Bass-Spezialisten beim Jugendradio Bremen Next. Will man beschreiben, was bei Stunnah so geht, dann kommt man um diese Vokabel einfach nicht herum: Ausnahmekünstler. Egal, wie man es auch dreht und wendet, ein Talent wie ihn findet man in der hiesigen Musiklandschaft selten.

Der Wahl-Bremer ist nämlich nicht nur Radio-DJ und -Host, MC und international vernetztes Urgestein der deutschen Drum & Bass-Szene, sondern mit seiner Mischung aus eben diesem Drum & Bass und deutschem Rap derzeit einer der spannendsten und eigenständigsten Musiker überhaupt.

Seit seinem ersten eigenständigen Release „Geht nicht klar“ im Jahr 2014 erspielte sich Stunnah von Bremen aus seinen Ruf als Auskenner und Musikenthusiast sondergleichen. Das bescherte Stunnah nicht nur seine eigene und gleichzeitig auch Deutschlands erste und einzige wöchentliche Drum & Bass Radiosendung auf dem öffentlich-rechtlichen Sender Bremen NEXT, sondern vor allem eine unvergleichbar treue Fanbase.

„Fam“ nennt sich Stunnahs Anhängerschaft selbst, und egal, wo er ans Mikrofon geht, kann man sich sicher sein, dass die Fam zahlreich und lautstark am Start ist und durch Stunnahs Musik und seine Art auf und auch abseits der Bühne im Akkord weiter wächst. Beats, die den Herzschlag antreiben wie Adrenalin und Lyrics, die einen direkt in den Moment entführen. Tief drückende Bässe und eingängige Melodien – Stunnah verbindet in seiner Musik scheinbare Gegensätze mühelos zu einem musikalischen Erlebnis, das auf einer kochenden Tanzfläche genauso gut funktioniert wie in den Kopfhörern auf der heimischen Couch: Treibende Breakbeats für Beine und Bauch, bildhafter Lyricism für Herz und Kopf. Klar: In einem Rap-Deutschland, das sich gern mal darauf beschränkt, per Copy/Paste amerikanische oder französische Trends nach Deutschland zu transferieren, ist Stunnahs ureigene Herangehensweise an Musik geradezu unerhört – und genau deshalb wird es Zeit, dass nicht nur Stunnahs Fam von seiner Kunst und der Bewegung dahinter Notiz nimmt.

 

Tags:

 

Kommentar hinterlassen