Radio Arabella Oldieparty 2006

Veröffentlicht am 28. Nov. 2006 von unter News, Österreich

Musikalische Zeitreise im Saturday Night Fever

Am 18.11.06 veranstaltete Radio Arabella 92.9 zum vierten Mal in der Wiener Stadthalle die „Radio Arabella-Oldieparty“, einen der Höhepunkte im Veranstaltungskalender der österreichischen Hauptstadt.

Nachdem in den Jahren 2002-2004 so bekannte Interpreten und Gruppen wie Suzie Quatro, The Tremeloes, The Rubettes, Slade, Hot Chocolate, Showwaddywaddy, Leo Sayer, Smokie und Sweet auftraten und man im letzen Jahr eine Pause einlegte, wollten sich 6000 Besucher in der Halle D das diesjährige Künstleraufgebot nicht entgehen lassen.

Den Anfang machte der britische Singersongwriter Chris Andrews, der seine Erfolge aus den Sechziger Jahren zu neuen Leben erweckte. So trug er, als ob es gestern gewesen wäre, seine größten Erfolge wie „To whom it concerns“, „Long live love“, „Pretty Belinda“ und „Yesterday Man“ vor. Auch machte er sich gut als Parodist von Buddy Holly („Oh Boy“).

Anschließend stand zum ersten Mal auf einer „Radio Arabella-Oldieparty“ eine deutsche Formation auf der Bühne: die „Münchner Freiheit“. Diese brachte ihre Ohrwürmer aus den Achtzigern wie „Tausendmal Du“, „Herz aus Glas“ sowie „Solang´ man Träume noch leben kann“ zu Gehör. Aus dem aktuellen Album „Alle Jahre-Alle Hits“, einer Best of- Mischung mit zwei neuen Titeln, wurde die aktuelle Single „Kleine Wunder“ performt.

Münchener Freiheit on stage (Bild: lepsifoto.at)

Münchener Freiheit on stage (Bild: lepsifoto.at)

Als nächstes konnte das Moderatoren-Duo Manfred Riha und Petra Suk, das witzig wie souverän durch die Veranstaltung führte, „The Drifters“ aus den USA (New York & Philadelphia & Florida) begrüßen. Diese sprangen für den ursprünglich vorgesehenen Desmond Dekker ein, der mit seiner Begleitband „The Aces“ auftreten sollte. Dekker verstarb kurz nach seinem Tournee-Start im Frühjahr dieses Jahres an einem Herzinfarkt. Sie waren mehr als ein Ersatz und begeisterten das Publikum mit Hits wie “Up on the roof“, „Under the boardwalk“ sowie „Kissing in the bedroom“.

The Drifters auf der Bühne der Radio Aralbella Oldieparty 2006 (Bild: Hendrik Leuker)

The Drifters auf der Bühne der Radio Aralbella Oldieparty 2006 (Bild: Hendrik Leuker)

Weiter ging es mit Songs der Siebzigern in neuer Besetzung: Boney M. hat zwar wieder zwei hübsche Tänzerinnen und ein männliches Pendant hierzu mit „Six Pack“, einzig Frontfrau Liz Mitchell blieb aber von der Original-Besetzung übrig. Dann gab es kein Halten mehr: Feuerzeuge wurden geschwenkt und das textsichere Publikum sang, von Liz Mitchell dazu animiert, Welthits wie „Sunny“, „Painter Man“, „Daddy Cool“ , „Ma Baker“, „Hooray,Hooray, it´s a holiday!“, „Brown Girl in the ring“, „Rasputin“, „No woman, no cry“, „Rivers of Babylon“ sowie eine Cover- Version des Beatles- Hits „Let it be“ mit. Frontfrau Liz Mitchell sorgte mit perfektem Deutsch für Aufsehen. 1970 spielte sie im Musical „Hair“ in Deutschland mit.

Gruppe Boney M on stage auf der Radio Arabella-Oldieparty 2006 (Bild: Hendrik Leuker)

Gruppe Boney M on stage auf der Radio Arabella-Oldieparty 2006 (Bild: Hendrik Leuker)

An Top-Act Bonnie Tyler schien die Zeit spurlos vorbeigegangen zu sein. Während in österreichischen Boulevardzeitungen gemutmaßt wurde, dass Mittel wie Botox nachhalfen, ist ihre Stimme rauchig und unverwechselbar wie in den Siebzigern. Dem Publikum, das kräftig in die Refrains von Hits wie „Lost in France“, „It´s a heartache“ und „Total eclipse of my heart“ einstimmte, zollte die Amerikanerin mit einem „You´re fantastic“ Respekt.

Stargast Bonnie Tyler bei der Radio Arabella Oldieparty 2006 (Bild: Hendrik Leuker)

Stargast Bonnie Tyler bei der Radio Arabella Oldieparty 2006 (Bild: Hendrik Leuker)

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Die Stimmung beim Publikum war meist gut. Für ein gelegentliches Raunen sorgten die viel zu langen Umbaupausen und der zu ausführliche Soundcheck, der den Künstlern zugestanden wurde. Dieser müsste bereits bei den Proben erfolgen.

Radio Arabella stellte im Laufe des Jahres das Sendermotto um auf „Super Oldies und unsere Hits aus Österreich“. Programmdirektorin Ilse Brunner begründet dieses damit, dass die Musiker aus Österreich Radio Arabella ganz besonders am Herzen lägen.

Und weiter: „Musik aus unserem Land steht bei Radio Arabella ganz oben. Daher war es nur ein logischer Schritt, die Hits aus Österreich auch in die Hauptpositionierung von Radio Arabella zu nehmen“. Das Line-Up der Oldieparty 2006 stand schon vor der Programmreform fest. Für das nächste Mal darf vielleicht auf Georg Danzer, Rainhard Fendrich und Co. gehofft werden…

Hendrik Leuker

Bonnie Tyler live in Wien (Bild: Harald Süss)

Bonnie Tyler live in Wien (Bild: Harald Süss)

Tags: ,

 

Kommentar hinterlassen