WMEX 1510 AM – typisch amerikanische Probleme?

Veröffentlicht am 22. Jul. 2017 von unter Weltweit

WMEXIm Großraum Boston ist die Mittelwellen-Frequenz 1510 eine alte Bekannte. Seit 1934 sendete dort die Radiostation WMEX. Im Jahre 1957 verkauften die Gründer die Station an die Gebrüder Richmond. Einer der Brüder machte aus WMEX eine der ersten Rock ‘n Roll-Stationen der USA. Berühmtester und häufiger Gast bei einer der nächtlichen Talkshows war der Bürgerrechtler Malcolm X.

In den Sechzigern wurde die Sendeleistung tagsüber auf 50 Kilowatt erhöht. Die Siebziger begrüßte WMEX noch mit Top 40-Format und Casey Kasem-Shows äußerst erfolgreich. 1976 jedoch wechselte man als WITS zu Talk – WITS stand für “We’re Information, Talk and Sports”.

Allmählich wurde aber nachts die Konkurrenz durch Nachbarstationen der Mittelwellenfrequenz 1510 stärker – und so zog der Sender nach Waltham um und feuerte nun auch nachts mit 50.000 Watt das Programm Richtung Boston.

Nach finanziellen Problemen, mehrfachen Formatanpassungen und diversen Rufzeichen kehrte die Station 2014 zum wohlbekannten Rufzeichen WMEX zurück.
WMEX wurde zur Talk-and-Sports-Station mit nächtlichen Oldieshows. Premiere Networks steuerte zeitweise sogar die Rush Limbaugh Show bei.

Aber warum erzähle ich das alles? Nun, Ende Juni zog der neue Besitzer, Daly XXL Communications, den Stecker. Das Unternehmen hatte fast auf den Tag genau zwei Jahre zuvor die Station für 175.000 USD von Blackstrap Broadcasting gekauft. WMEX schweigt auf der Mittelwelle!

Der Grund: Die eigentlich zu teure Pacht für den Senderstandort in Nähe eines riesigen Parkplatzes zwischen zwei Fitness-Clubs war abgelaufen. Nun wird hin und her verhandelt, damit es irgendwann weitergehen kann – mit neuem Senderstandort, neuem Käufer oder beides. Die Lizenz jedenfalls gilt bis April 2022!

Links:
Radio Insight zum Verkauf Juni 2015
WMEX Homepage mit Livestream

 

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen