SEVEN: “4Colors”

Veröffentlicht am 18. Jul. 2017 von unter Airplay-Tipps, Musik

Neues vom Musikmarkt: SEVEN “4Colors”

Der Albumtitel spricht für sich: „4Colors“ vier verschiedene Farben – vier Genres und vier komplett eigene Stimmungen. Es ist SEVENs zehntes Werk, das in 127 Tagen in unterschiedlichen Studios mit einem herausragenden Team aus London, Los Angeles und der Schweiz produziert wurde. Heraus kamen vier in sich geschlossene musikalische Welten, welche die Zuhörer auf eine Reise durch das Musikuniversum des Soulsängers mitnehmen.

Die Welt BLUE ist schmerzhaft, einsam und erinnert an nordische Landschaften, die mit elektronischen Klängen untermalt sind. Die Welt YELLOW zelebriert die Lebensfreude und die Hoffnung mit warmem Soul. RED widmet sich der Liebe und Leidenschaft, gehüllt in classy R’n’B. Und PURPLE ist eine eindeutige Hommage an Ihre Purple Highness und Funk in seiner ganzen Pracht.

Der rote Faden, welcher die vier Farbwelten zusammenhält, sind vier orchestrale Stücke. Aufgenommen wurden diese mit dem Arts Symphonic Orchestra London in den Angel Studios in England. Die vier Stücke übernehmen die Funktion des Bühnenbildners, welcher jede der vier Welten akribisch vorbereitet und die Szenerie für die jeweiligen Geschichten festlegt.

SEVEN, Sohn eines Tenors und einer Pianistin war als 15-jähriger Sänger in der Band Natural Acapella, die unter anderem im SF DRS auftrat. Sein erstes Album „Dedicated To …“ erschien 2002. Es folgten einige Konzerte, unter anderem als Support von Destiny’s Child im Zürcher Hallenstadion. Sein zweites Album „Sevensoul“ erschien 2004 und erreichte in den Schweizer Charts Platz 35. Das 2005er Album „Lovejam“ erreichte Platz 9 der Schweizer Charts. Es folgten Auftritte in Großbritannien und beim Sundance Film Festival 2006. Das Album „Home“, das 2007 veröffentlicht wurde, erreichte in den Charts Rang 5 und erzielte eine Goldene Schallplatte.
2011 veröffentlichte SEVEN sein erstes Album in Deutschland mit dem Titel „Focused“ und die dazugehörige Single „Lisa“. 2012 erschien das Album „The Art Is King“. 2016 nahm er an der dritten Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teil.

SEVEN: „4Colors ist mit Abstand das aufwändigste Album, das ich je produziert habe. Mein Team und ich erschufen vier eigene Alben, dazu kommen die Orchester-Stücke, welche nochmals eine ganz eigene Produktion darstellen. Jede Farbwelt wurde individuell gemischt, eingesungen, designt und produziert. Somit funktionieren sie als eigenständige Alben. Es war eine Reise, die ich unbedingt machen wollte und musste. Das Resultat ist mein ganz eigener Musikfilm.“

Hörtipp: „Thank You Pain“

Weitere Airplay-Tipps hier

 

Tags:

 

Kommentar hinterlassen