Horst Hoof verlässt FFH

Veröffentlicht am 12. Jun. 2017 von unter Deutschland

Horst Hoof. Bild: Deutscher Radiopreis/Frank Siemers.

Horst Hoof. Bild: Deutscher Radiopreis/Frank Siemers.

Horst Hoof verlässt HIT RADIO FFH. Das gab der Sender heute über Facebook bekannt. Da Daniel Fischer nach seinem kurzem hr3-Abenteuer wieder zurück in die FFH-Morgenshow wechselte, war für den extra von der Radio Hamburg-Morgenshow angeheuerte Horst Hoof die Enttäuschung groß, nur für kurze Zeit Lückenbüßer gespielt zu haben, woraufhin er sich eine Auszeit nahm. Heute entschied er sich, den Sender zu verlassen:

Screenshot des Facebook-Eintrags vom 12. Juni 2017

Screenshot des Facebook-Eintrags vom 12. Juni 2017

Viele enttäuschte FFH-Hörer machten sich unter diesem Facebookbeitrag Luft, woraufhin “Veronika” aus der Redaktion es immer so erklärt:

“Lieber …, es gab einen Wechsel im Team der Morningshow. Wir hätten Horst gerne weiterhin im Tagesprogramm behalten. Er hat sich aber dagegen entschieden. Veronika aus der Redaktion”

So verabschiedet sich Horst Hoof über von seinen Hörern in Hessen:

Hallo liebe Facebookfreunde,

ich muss Euch mitteilen, dass ich FFH verlassen werde. Ich bedanke mich für anderthalb tolle Jahre in der Morningshow mit Evren, der fantastischsten Moderatorin der Welt! Ich nehme viele spannende Erfahrungen mit und eine ganz besondere Freundschaft.

Ich möchte mich bei Euch, den FFH Hörern, für eine schöne Zeit und die vielen lieben Nachrichten bedanken! Ich habe sie alle gelesen und mich riesig darüber gefreut. Es gibt für einen Moderator nichts Schöneres, als wenn das, was er macht, auch ankommt und bewegt.

Ich wünsche FFH weiterhin viel Erfolg und melde mich bei Euch, sobald ich weiß, wo es mit mir weitergeht!

Und so seine Co-Moderatorin Evren Gezer:

Weiterführende Informationen
Daniel Fischer wechselt von FFH zu hr3
Horst Hoof wechselt von Radio Hamburg zu Hit Radio FFH
Daniel Fischer wechselt wieder zurück zu FFH
Daniel Fischer moderiert wieder die FFH-Morgenshow (Interview mit FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth)

 

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen