Digitalradio: Weltweit mehr als 53 Mio. Geräte mit DAB/DAB+ verkauft

Veröffentlicht am 04. Apr. 2017 von unter Pressemeldungen

Über 20 weitere Länder wollen DAB+ einführen

Digitalradio - Radio der Zukunft

Das terrestrische Digitalradio hat eine wichtige Marke überschritten: Weltweit sind über 53 Millionen Radioempfänger mit Digitalradio DAB/DAB+ verkauft worden, inklusive Autoradios, wie die Organisation WorldDAB mitteilt.

Immer erfolgreicher wird DAB+ in Fahrzeugen: Bei der Neuwagen-Ausstattung mit DAB+ liegen Norwegen (98 Prozent DAB/DAB+), Großbritannien (87 Prozent) und die Schweiz (66 Prozent) vorne. Deutschland liegt mit 21 Prozent an siebter Stelle, hinter Australien (34 Prozent) und den Niederlanden (26 Prozent).

Bei technischen Reichweiten in der Bevölkerung liegt Norwegen mit 99,7 Prozent vor der Schweiz (99,5 Prozent), Dänemark (98 Prozent), Großbritannien (97 Prozent), Deutschland (96 Prozent) und den Niederlanden (95 Prozent).

Verkaufsrekorde bei Autos und in Haushalten

Ein analoger UKW-Switch-Off oder dessen Ankündigung hat einen großen Einfluss auf den Verkauf digitaler Rundfunkgeräte. So wird Digitalradio DAB+ von 69 Prozent der Bevölkerung in Norwegen regelmäßig genutzt. Der Anteil von DAB+ Geräten beim Verkauf neuer Fahrzeuge ist von 63 auf 98 Prozent gestiegen. Die Schweiz plant die UKW-Abschaltung ab 2020. Hier wurden bis heute 2,8 Millionen DAB+ Radios verkauft.

Immer mehr Länder weltweit setzen auf DAB+

Der Ausbau von DAB/DAB+ schreitet weltweit voran. Insgesamt wollen über 20 weitere Länder das digital-terrestrische Radio einführen. Damit wird DAB+ zum digital-terrestrischen Weltstandard. Zuletzt hat sich Thailand für DAB+ als Radiostandard entschieden. In Belgien wird bis Ende 2017 eine technische DAB+ Reichweite bei der Bevölkerung von 99 Prozent erwartet. In Frankreich werden die Regionen Lille, Lyon und Straßburg noch in diesem Jahr mit neuen DAB+ Programmen versorgt. In Slowenien ist der reguläre DAB+ Betrieb im letzten September gestartet. In Österreich wird durch die „Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH“ in den nächsten drei Jahren bis zu vier Millionen Euro aus einem Digitalisierungsfonds bereitgestellt, um die Einführung von DAB+ Hörfunk in Österreich zu unterstützen.

DAB+ ist zukunftssicher und leistungsfähig

DAB+ ist der Radiostandard mit dem digitalen, klaren Klang, einer ständig wachsenden regionalen Vielfalt und dem umfassenden Sendernetz. 96 Prozent der Fläche Deutschlands inklusive aller Ballungsräume sind abgedeckt. Auf den Autobahnen ist DAB+ zu 98 Prozent und damit nahezu überall verfügbar.

56 Prozent der Bevölkerung Europas kann schon digital-terrestrisches Radio hören, so der Branchenverband WorldDAB.

Geräteauswahl auf digitalradio.de

Die Auswahl an Digitalradios mit DAB+ wird immer größer. Ständig kommen neue Modelle auf den Markt. Eine umfangreiche Übersicht gibt es unter www.digitalradio.de/geraete.

Quelle: Digitalradio Büro Deutschland

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen