Mediapulse veröffentlicht Quoten der Schweiz 2016 II

Veröffentlicht am 20. Jan. 2017 von unter Schweiz

Mediapulse_BIGMediapulse hat die Hörerzahlen für das zweite Semester 2016 in der Schweiz veröffentlicht. Die kompletten Daten finden Sie HIER.

Radio 24 holt sich die Nummer 1 im Sendegebiet zurück

Radio 24 LogoDie Radio-Hörerzahlen des zweiten Halbjahres 2016 zeigen: Radio 24 ist wieder das meistgehörte Privat- radio im Konzessionsgebiet 23. Mit 212‘300 (+ 15‘000 Hörer gegenüber 1. Halbjahr 2016) Hörern ist Radio 24 wieder die Nummer 1 im Sendegebiet, wie die aktuell veröffentlichten Hörerzahlen zeigen.

Radio 24 hat sich im Grossraum Zürich die Position als Nr. 1 zurückgeholt: Der Sender hat die grösste Reichweite, die längste Hördauer und den höchsten Marktanteil. Die Hauptshows «Ufsteller», «Zum Schaffe» und die «Abig-Show» von Radio 24 erreichen von Montag bis Freitag in diesem Gebiet am meisten Hörer.

Mit Verstärkung im Team gilt es, diese Entwicklung aufrecht zu halten
Auch 2017 hat Radio 24 viel vor: Vor Kurzem konnte mit der Nachfolge von Moderationsleiter Jan Müller die Neuorganisation des Programmbereichs erfolgreich abgeschlossen werden. Die langjährige Radio 24 Mitarbeiterin Tanja Fetz wird per März 2017 Leiterin Programmplanung und ist damit verantwortlich für sämtliche Programmaktionen und Promotionen von Radio 24.

Ihre bisherigen Aufgaben als Produzentin und Sidekick der Radio 24 «Abig- Show» übernimmt per Anfang April Céline Werdelis. Die 29-jährige Zürche- rin schliesst derzeit die Moderationsausbildung bei toxic.fm ab und absol- viert parallel den Journalismus-Lehrgang am MAZ. «Bei dem Radiosender zu moderieren, mit dem ich aufgewachsen bin – was will ich mehr? Ich freue mich riesig auf das Team von Radio 24 und auf die Zusammenarbeit mit Maximilian Baumann.»

Radio 24 Geschäftsführer Florian Wanner: «Mit Céline gewinnen wir eine tolle Zürcher-Stimme, die mit ihrer Persönlichkeit unseren Abig-Show-Host Maximilian Baumann perfekt ergänzen wird.» Neben ihrer Tätigkeit als Pro- duzentin und Sidekick der «Abig-Show» wird Céline Werdelis sporadisch auch selber Sendungen bei Radio 24 moderieren.

Die Leitung des Moderationsteams übernimmt ab sofort Programmleiter Nicola Bomio. Daniel Egli, langjähriger Redaktor bei Radio 24, wird stellver- tretenden Redaktionsleiter.


Energy bleibt die Nummer 1 der Schweizer Privatradios

ENERGY-Logo-2016Bereits zum dritten Mal in Folge schafft es Energy Zürich an die Spitze der Schweizer Privatradios und ist auch im zweiten Halbjahr 2016 das hörerstärkste Privatradio der Schweiz. Täglich schalten 294’000 Personen in der Deutschschweiz Energy Zürich ein. Damit ist Energy Zürich nicht nur in der Stadt und Region Zürich die Nummer 1, sondern in der gesamten Schweiz. Auch in Basel und Bern bleibt Energy an der Spitze: Energy Basel ist weiterhin das Nummer 1 Privatradio bei der werberelevanten Zielgruppe der 15- bis 49-Jährigen und Energy Bern hält seine Position als grösstes und beliebtestes Privatradio aus der Bundeshauptstadt. Digital ist Energy ebenfalls Spitzenreiter, mit der meistbesuchten Website und grössten Social Media-Community aller Schweizer Privatradios.

Vor einem Jahr, im Januar 2016, konnte Energy Zürich erstmals nach 32 Jahren Radio 24 als erfolgreichstes Privatradio der Schweiz ablösen. Diese Position kann Energy Zürich auch im zweiten Halbjahr 2016 bestätigen und ausbauen. Nach den von Mediapulse heute veröffentlichten Hörerzahlen erreicht Energy Zürich täglich 294’000 Personen, davon 142’000 in der Region Zürich. Damit kann die Pole-Position sowohl im Konzessionsgebiet als auch schweizweit zum dritten Mal in Folge gehalten werden. Und der Vorsprung auf den Mitbewerber Radio 24 konnte gegenüber dem Vorjahressemester sogar nochmals mehr als verdoppelt werden und beträgt heute 24’000 Hörer. Auch bei der werberelevanten Zielgruppe der 15- bis 49-Jährigen ist Energy Zürich die unangefochtene Nummer 1 und erreicht mit 214’000 Hörern mehr Menschen als alle anderen Schweizer Privatradios.

Bei Energy Bern und Energy Basel freut man sich ebenfalls über die aktuelle Entwicklung der Hörerzahlen: Beide Sender bleiben bei der werberelevanten Zielgruppe die Nummer 1 unter den Privatradios in ihrer Region. Energy Bern ist ausserdem das Nummer 1 Privatradio der Bundeshauptstadt. Zusammen erreichen alle drei Sender in der Deutschschweiz 504’000 Hörer (Bruttoreichweite).

Energy entwickelt sich rasant zu einem multimedialen Unterhaltungsunternehmen und ist auch im Digitalbereich ein Love Brand für die junge Zielgruppe. Energy.ch ist mit monatlich mehr als 323’000 Unique Clients und über 2 Millionen Visits die meistbesuchte Website aller Schweizer Privatradios. Seit Mitte 2016 gehören die Studenten- und Nightlife-Plattformen students.ch, usgang.ch und partyguide.ch ebenfalls ins Portfolio von Energy – insgesamt können so mehr als 550’000 Unique Clients erreicht werden. Auch auf Social Media ist Energy führend in der jungen Zielgruppe: Die verschiedenen Präsenzen auf Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat zählen rund 450’000 Fans. Täglich erzielen die Bilder und Videos auf den Social Media-Kanälen hunderttausende Views und tausende Interaktionen. Das digitale Content-Team wird zurzeit weiter ausgebaut.

Energy ist damit On Air, auf zahlreichen digitalen Kanälen, mit dem Musiksender Energy TV und mit einer Reihe spektakulärer Events wie dem Energy Air im Stade de Suisse, der Energy Star Night im Hallenstadion und der Energy Fashion Night auf allen Vektoren als Entertainment Brand präsent.


RADIO BERN1 ist das beliebteste Privatradio in der Stadt und Region Bern

RadioBern1_hoch200RADIO BERN1 wird laut den neusten Hörerzahlen der Mediapulse in der ganzen Deutschschweiz von Montag bis Sonntag täglich von 100‘500 1 Personen gehört. Von Montag bis Freitag sind es gar 104‘000 2 . In der anvisierten, werbeattraktiven Zielgruppe 25+ erreicht RADIO BERN1 92‘500 3 Hörer und damit mehr als jedes andere Berner Privatradio.

In der Region Bern ist RADIO BERN1 das beliebteste Privatradio. Im konzessionierten Sendegebiet, welches die Stadt und Agglomeration Bern sowie die angrenzenden Regionen bis Thun, Biel, Freiburg und Solothurn umfasst, erreicht RADIO BERN1 täglich 60‘900 4 Hörer bei einer sehr hohen durchschnittlichen Hördauer von 69,2 Minuten 5 . Der nächstplatzierte private Mitbewerber, Energy Bern, erreicht 12% weniger Hörer (53‘600) und eine um 34% tiefere Hördauer (45.4 Minuten).

Geschäftsleiter Peter Scheurer freut sich über die Zahlen: „Unser Ziel ist es, das relevanteste und beliebteste Privatradio in der Stadt und Region Bern zu sein und das haben wir erneut geschafft. Ein grosser Dank dem ganzen Team und der treuen Hörerschaft“.


Radio-Melody-Schweiz-smallRadio Melody mit höchstem Marktanteil bei den privaten Kabelradios

Radio Melody, das Ostschweizer Schlager- und Oldiesradio, hat täglich rund 33’000 Hörerinnen und Hörer. Zusammen mit einer durchschnittlichen Hördauer von über 50 Minuten ergibt dies laut den neusten Zahlen der Mediapulse AG den höchsten Marktanteil der privaten Kabelradios in der Schweiz.

Radio Melody sendet seit 2008 einen höchstmelodiösen Mix aus Schlagermusik und Oldies. Nun wurden erstmals offizielle Hörerzahlen publiziert. “Der Erfolg ermutigt uns, das Programm nun schrittweise auf dem neuen Radiostandard DAB+ zu verbreiten”, verspricht André Moesch, Geschäftsführer der Radio Ostschweiz AG, die neben Radio Melody auch FM1 herstellt. So soll bis Ende dieses Jahres Radio Melody in der gesamten Deutschschweiz zu empfangen sein.


FM1 baut Vorsprung aus

FM1FM1 hat seine Position als klare Nummer 1 der Privatradios in der Ostschweiz und Graubünden weiter gefestigt: Auch im 2. Halbjahr 2016 hörten im Schnitt täglich rund 225’000 Hörerinnen und Hörer während 50 Minuten FM1.

Dies zeigen die heute veröffentlichten Zahlen der Mediapulse AG. Damit bleibt FM1 auch das hörerstärkste Privatradio ausserhalb des Grossraums Zürich. Sogar verdoppelt hat es in seinem Sendegebiet den Vorsprung auf das gebührenfinanzierte SRF3. Und auch im Raum Chur bleibt FM1 das meistgehörte Privatradio mit grossem Vorsprung auf Radio Südostschweiz.

Erfreuliches Wachstum zeigt weiterhin auch das dem Sender angegliederte Online- Newsportal FM1Today. Pro Monat erreicht es mittlerweile knapp 200’000 Unique Clients.


Quellen: Pressemitteilungen der Sender

Tags: , , , , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen